"Orgel kurios" mit Christian Brembeck in St. Peter Ensheim

"Orgel kurios" mit Christian Brembeck in St. Peter Ensheim

Ensheim. Die "ernste" Kirchenorgel und einen ganz ernsthaften Musiker von der heiteren Seite erleben Musikfreunde und solche, die es werden wollen, in dem Konzert "Orgel kurios" am morgigen Samstag, 31. Januar, in der katholischen Pfarrkirche St. Peter in Ensheim

Ensheim. Die "ernste" Kirchenorgel und einen ganz ernsthaften Musiker von der heiteren Seite erleben Musikfreunde und solche, die es werden wollen, in dem Konzert "Orgel kurios" am morgigen Samstag, 31. Januar, in der katholischen Pfarrkirche St. Peter in Ensheim. Erneut konnte der zur internationalen Spitzenriege der Organisten und Pianisten zählende Christian Brembeck aus München gewonnen werden; nach dem überwältigenden Erfolg des vergangenen Jahres hat er auch diesmal wieder ein Überraschungsprogramm zur Fastnachtszeit im Programm. Zu hören ist "Erschröckliches" und Ergötzliches, vom Künstler selbst locker und witzig kommentiert und verpackt in ein musikalisches Kaleidoskop von Heiterem, Kuriosem und Furiosem. Das Konzert, zu dem die Pfarrei St. Peter und die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) einladen, beginnt fastnachtlich-pünktlich um 19.33 Uhr; der Eintritt ist frei; um eine Spende zur Deckung der Kosten wird gebeten. redWeitere Infos: KEB Saarpfalz, Telefon (06894) 963 05 16.

Mehr von Saarbrücker Zeitung