Organisationen probten für den Ernstfall im Schaumbergbad

Organisationen probten für den Ernstfall im Schaumbergbad

Theley. Das Technische Hilfswerk (THW) Theley und die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) Schaumberg übten gemeinsam im Strömungsbecken des Spaßbereiches im Schaumbergbad eine ungewöhnliche Situation. Hintergrund ist das Wissen und Können, Hochwasserlagen einzuschätzen, die unterschiedlichen Gefahren zu erkennen und schnell helfen zu können, wenn es zu einem Unglück kommt

Theley. Das Technische Hilfswerk (THW) Theley und die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) Schaumberg übten gemeinsam im Strömungsbecken des Spaßbereiches im Schaumbergbad eine ungewöhnliche Situation. Hintergrund ist das Wissen und Können, Hochwasserlagen einzuschätzen, die unterschiedlichen Gefahren zu erkennen und schnell helfen zu können, wenn es zu einem Unglück kommt. Das Theleyer THW verfügt über einen Technischen Zug mit einer Fachgruppe Wasserschaden und Pumpen.Zunächst stand eine theoretische Einweisung über die Gefahren an offenen Gewässern und bei starken Strömungen auf dem Programm. Außerdem wurden Rettungsmittel und - methoden vorgestellt. Im praktischen Teil ging es um Sicherungsmaßnahmen und Arbeiten am Strömungskanal. Angeleitet wurden die Helfer von Mitgliedern der DLRG. Geübt wurde auch die Situation, wenn ein Helfer bei einer Sicherungsmaßnahme verunglückt und selbst Hilfe braucht.

Pumpeinsatz geprobt

Bei einem Pumpeinsatz sieht es dagegen etwas anders aus. Voll ausgerüstete Einsatzkräfte arbeiteten im Strömungskanal, ließen sich fallen und versuchten, sich über Wasser zu halten. Andere Helfer setzten sich mit Leinen und allen Kräften ein, den Verunglückten in der Strömung festzuhalten. Viele Besucher schauten sich die spannenden Szenen an und konnten sich vom guten Ausbildungsstand der beiden Vereine überzeugen. gtr