1. Saarland

Operation beugt dem Schlaganfall vor

Operation beugt dem Schlaganfall vor

Saarlouis. Die medizinische Vortragsreihe im Krankenhaus Saarlouis vom DRK wird am Mittwoch, 19. Oktober, um 18 Uhr fortgesetzt. Das Thema lautet "Dem Schlaganfall vorbeugen: Operation der Halsschlagader in örtlicher Betäubung". Der Referent ist der Chefarzt der chirurgischen Abteilung, Dr. Jürgen Spröder

Saarlouis. Die medizinische Vortragsreihe im Krankenhaus Saarlouis vom DRK wird am Mittwoch, 19. Oktober, um 18 Uhr fortgesetzt. Das Thema lautet "Dem Schlaganfall vorbeugen: Operation der Halsschlagader in örtlicher Betäubung". Der Referent ist der Chefarzt der chirurgischen Abteilung, Dr. Jürgen Spröder.In Deutschland werden etwa 85 Prozent der Schlaganfälle durch eine Minderdurchblutung des Gehirns verursacht. Eine hochgradige Verengung der Halsschlagader ist hier jährlich bei 30 000 Menschen die Ursache eines solchen Schlaganfalles. Eine Operation der Halsschlagader kann bei hochgradigen Verengungen das Schlaganfallrisiko senken und ist hier auch der Aufdehnung und Stentimplantation überlegen. Die Operation der Halsschlagader in örtlicher Betäubung unter Verwendung eines Minimums an Fremdmaterial stellt zurzeit die am ehesten natürliche Beseitigung hochgradiger Verengungen dar. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. red