1. Saarland

Olympiade für Kinder war Heidenspektakel

Olympiade für Kinder war Heidenspektakel

Osterbrücken. Vor zwei Jahren wurde die "Eintracht Emmerich 09" als Familienverein in Osterbrücken gegründet. Gerade die Kleinen haben seither ihre helle Freude an dem sportlichen Familienfest, das zahlreiche Besucher aus nah und fern anlockte

Osterbrücken. Vor zwei Jahren wurde die "Eintracht Emmerich 09" als Familienverein in Osterbrücken gegründet. Gerade die Kleinen haben seither ihre helle Freude an dem sportlichen Familienfest, das zahlreiche Besucher aus nah und fern anlockte. Darüber war auch Ortsvorsteher Armin Lang hoch erfreut, der selbst als Helfer engagiert war und von einer tollen Eigeninitiative der jungen Familien sprach."Bei der "Eintracht Emmerich" stehen die Familien mit ihren Kindern im Mittelpunkt der Freizeitfeste", sagte Jörn van de Kerkhof, der Vorsitzende des Vereins. Ihren Namen hat der Verein von der Straße "Am Emmerich", waren es doch vor allem die Anwohner dieser Straße, die zur Gründung des neuen Vereins beitrugen.

Die Olympiade für Kinder war für die Kleinen ein Heidenspektakel. Ein Programm mit alten Kinderspielen wie Sackhüpfen, Eierlaufen, Dosenwerfen, Fußballkegeln und Bobby-Car-Rennen bereitete den Kindern großen Spaß. Die Eltern Janine Hoffmann und Anuschka Weidig führten die Kleinen durch die einzelnen Disziplinen. Da zeigten Luca van de Kerkhof, 4, beim Hindernis-Parcours, Hanna Siffrin, 7, beim Sackhüpfen, Lea Karst, 7, beim Dosenwerfen und Alissa Hoffmann beim Eierlaufen ihre besonderen sportlichen Eigenschaften. Aus der Hand von Jörn van de Kerkhof erhielten die Teilnehmer an der Kinderolympiade eine Goldmedaille und eine Geschenk-Box. Beim Punkte-Boule erreichten Emely Lang, 7, und Lea Karst, 7, mit sechs Würfen die Höchstpunktzahl von 29 Punkten. Damit übertrumpften beide die Erwachsenen, bei denen Petri Steenbakkers mit 27 Punkten mit sechs Würfen vorne lag. Den ganzen Tag über konnten sich die Kleinen auch auf einer Hüpfburg so richtig austoben.

 Beim Bobby-Car-Rennen.
Beim Bobby-Car-Rennen.
 Sieger beim Boule-Turnier: Elke und Hans Müller.
Sieger beim Boule-Turnier: Elke und Hans Müller.
 Die Eintracht Emmrich nach dem Spiel.
Die Eintracht Emmrich nach dem Spiel.

Ein sportliches Highlight für die Erwachsenen war auf dem Sportplatz das Fußballspiel der Straßenmannschaften Eintracht Emmerich gegen Volldampf Wallhegg, das vom Schiedsrichter Thomas Ritter geleitet wurde. Hier gewann Eintracht Emmrich im Elfmeterschießen mit 7:6. Hier war der 62-jährige Manfred Cullmann der älteste Spieler. Am Boule Doubletten Turnier beteiligten sich zwölf Mannschaften. Als Sieger gingen Elke und Hans Müller aus Herchweiler aus dem Wettbewerb hervor. Sie verzichteten auf ihren Geldpreis und ließen ihn dem Verein zukommen. Den zweiten Rang belegten Renate Weinmann und Helga Mertel. Dritte wurden Gerd Diehl und Otmar Seyler. kp