Oldtimer-Tross fährt durchs Land

Oldtimer-Tross fährt durchs Land

„Auf den Spuren der Kelten“ heißt in diesem Jahr das Motto des ADAC Saarland Classic Cups. Die Oldtimer-Rallye feiert dieses Mal eine Premiere: Erstmals startet sie am 12. Mai in der Kreisstadt Homburg.

"Auf den Spuren der Kelten" heißt der thematische Saisonauftakt des ADAC Saarland Classic Cups 2013. Die Saison der Oldtimer-Rallye startet passend zum fünfjährigen Bestehen der touristisch orientierten Veranstaltungsreihe mit einem historischen Motiv.

Am 12. Mai sind Oldtimer-Begeisterte eingeladen, auf der rund 90 Kilometer langen Strecke von der Kreisstadt Homburg nach Saarbrücken die landschaftlich reizvollsten und kulturhistorisch interessantesten Punkte mit dem Oldtimer-Tross zu erfahren. Am 12. Mai beginnt der populäre ADAC Saarland Classic Cup mit einer Premiere, denn erstmals findet der Start in Homburg statt.

Das Organisationsteam, bestehend aus den ADAC-Ortsclubs Homburger Automobil-Club, den Motor-Sport-Freunden (MSF) Schmelz-Hüttersdorf, Verein der Motorsportfreunde Bischmisheim und dem regionalen Oldtimer Club Mercedes Benz R/C 107 SL Club Deutschland, erwartet ab 11 Uhr viele Teilnehmer und Schaulustige auf dem Christian-Weber-Platz in Homburg, wo das "rollende Oldtimermuseum" aus automobilen Klassikern startet. Punkt 12 Uhr wird die Veranstaltung unter der Schirmherrschaft von Karlheinz Schöner, dem Oberbürgermeister von Homburg, gestartet.

Frank Heinrich, der Organisationsleiter des ASCC, fasst die Route zusammen: "Von der Universitätsstadt Homburg ausgehend fahren wir über Schwarzenbach, Blieskastel, Medelsheim, Gersheim, Kleinblittersdorf, Saarbrücken-Fechingen und Schafbrücke bis zum Vorplatz der Europa-Galerie in Saarbrücken." Auf der Strecke bieten sich für Oldtimer-Interessierte zahlreiche Möglichkeiten, einen Blick auf die Klassiker zu erhaschen oder zum kurzen Plaudern mit den stolzen Besitzern. "Vor allem die so genannten Wanderpausen, in denen kurzweilige Spiele mit und ohne Fahrzeug stattfinden und sich die Teilnehmer bei Kaffee und Kuchen erfrischen können, sind perfekte Ziele für Zuschauer", weiß Ralph Leistenschneider vom MSF Schmelz-Hüttersdorf.

Auf ihrem Weg fahren die Teilnehmer am Fuße der Homburger Schlossanlage entlang, passieren auf Teilen der Barockstraße den Bliesgau und fahren ein Stück auf dem historischen Kreuzweg, erhaschen einen Blick auf den europäischen Kulturpark Gersheim/Reinheim und über die Höhenstraße nach Saarbrücken zum historischen Gebäude der ehemaligen Bergwerksdirektion im Eingangsbereich der Europa-Galerie.

Die Teams im ADAC Saarland Classic Cup treten je nach Alter ihres Fahrzeuges in verschiedenen Klassen an, die jeweils einzeln gewertet werden. Für die Meisterschaftswertung, dessen Sieger der ADAC Saarland Classic Cup Meister 2013 sein wird, ziehen die Organisatoren die besten vier Ergebnisse aus den fünf Veranstaltungen heran.

Eine Anmeldung für den ADAC Saarland Classic Cup ist in der Sport- Abteilung des ADAC Saarland bei Aysegül Wiedersporn, Tel. (06 81) 6 87 00 33, oder bei Katja Backes, Tel. (0 68 71) 92 17 06, E-Mail: classiccup@msf-schmelz-hüttersdorf.de, möglich.

Zum Thema:

Auf einen Blick"Auf den Spuren der Kelten": Thematischer Saisonauftakt des ADAC Saarland Classic Cup 2013:10 Uhr: Eintreffen der Fahrzeuge auf dem Christian-Weber-Platz in Homburg.12 Uhr: Start des ersten Fahrzeuges.12.30 Uhr: Durchfahrtskontrolle Aßweiler (Rastplatz).13 Uhr: Wanderpause Freizeitzentrum Blieskastel.13.30 Uhr: Wanderpause Medelsheim (Kreuzkapelle).14.10 Uhr: Wanderpause Gersheim (Sportplatz).15.45 Uhr: Rilchingen-Hanweiler (Saarlandtherme).17 Uhr: Ankunft der Oldtimer an der Europa-Galerie Saarbrücken.18:30 Uhr: Präsentation zum Abschluss und Siegerehrung am Rathaus Saarbrücken. red