1. Saarland

Ökologisch bewusstes Handeln wird mit Geld belohnt

Ökologisch bewusstes Handeln wird mit Geld belohnt

Püttlingen. Wer Regenwasser nutzen möchte, Flächen entsiegelt, für das Versickern von Regenwasser sorgt oder Dächer begrünt, könnte von einem Förderprogramm der Stadt profitieren. Es wurde vom Stadtrat Püttlingen in seiner jüngsten Sitzung neu aufgelegt. Dieses Förderprogramm ist erstmals im Jahr 2000 beschlossen worden

Püttlingen. Wer Regenwasser nutzen möchte, Flächen entsiegelt, für das Versickern von Regenwasser sorgt oder Dächer begrünt, könnte von einem Förderprogramm der Stadt profitieren. Es wurde vom Stadtrat Püttlingen in seiner jüngsten Sitzung neu aufgelegt. Dieses Förderprogramm ist erstmals im Jahr 2000 beschlossen worden. In der Folge konnten dann in den nächsten Jahren etwa 100000 Euro Zuschüsse für private Maßnahmen verteilt werden. Das Geld dafür entnahm die Stadt aus Zuschüssen des Landes, die ihr selbst für Maßnahmen zur ökologischen Abwasserableitung und -behandlung gewährt worden waren. Da aber irgendwann keine solchen förderfähigen Maßnahmen in der Köllertalstadt mehr realisiert worden sind, war auch der Fördertopf für die sparwilligen Bürger rasch geleert, so dass das Regenwasser-Sparprogramm mit Beschluss des Stadtrates vom 5. April 2006 vorerst eingestellt wurde. Jetzt aber wird das städtische Abwasserwerk erneut zwei so genannte Regenwasser-Entflechtungsmaßnahmen in der Sprenger Straße und am Hixberg durchführen lassen, so dass der erwähnte Fördertopf erneut um etwa 35000 Euro aufgestockt werden soll. Daraus werden erst nach dem jetzt erfolgten Beschluss des Stadtrates erst einmal die Bescheide ausgezahlt, die bereits positiv beschieden sind. Neuanträge werden vom Eigenbetrieb Technische Dienste der Stadt Püttlingen entgegengenommen. et