1. Saarland

Oberlinxweilers Taktik der kleinen, aber steten Fortschritte

Oberlinxweilers Taktik der kleinen, aber steten Fortschritte

Oberlinxweiler. Turbulent verlief die Saison beim SV Oberlinxweiler in der Fußball-Kreisliga A Weiselberg. Nachdem der Club mehrere Jahre um den Aufstieg in die Bezirksliga mitspielte, verließen vor der aktuellen Spielzeit mehrere Leistungsträger die Mannschaft. Die Konsequenz: Der SVO dümpelte in dieser Saison von Beginn an im Mittelfeld der Liga vor sich her

Oberlinxweiler. Turbulent verlief die Saison beim SV Oberlinxweiler in der Fußball-Kreisliga A Weiselberg. Nachdem der Club mehrere Jahre um den Aufstieg in die Bezirksliga mitspielte, verließen vor der aktuellen Spielzeit mehrere Leistungsträger die Mannschaft. Die Konsequenz: Der SVO dümpelte in dieser Saison von Beginn an im Mittelfeld der Liga vor sich her. Im Herbst trat dann Spielertrainer Dieter Drobczynski zurück. Mit Frank Trapp und Kurt Gerhardt übernahm zunächst ein Interims-Trainer-Duo.In der Winterpause verpflichtete der Club dann mit Dirk Böffel (bis zum Frühjahr 2011 beim Lokalrivalen FC Niederlinxweiler tätig) einen neuen Spielertrainer. Aber auch mit ihm gelang nicht der Umschwung. Negativer Saison-Höhepunkt war ein 0:12 vor drei Wochen beim Spitzenreiter FC Lautenbach. Nach zwei Gelb-Roten Karten musste der SV Oberlinxweiler dort schon ab der 20. Spiel-Minute mit neun Spielern auskommen.

Doch nach diesem Tiefpunkt und einigen Gesprächen zwischen Trainer und Mannschaft lief es zuletzt besser. In der nächsten Begegnung gab es einen 5:0-Erfolg gegen den SV Remmesweiler und am vergangenen Wochenende einen 3:1-Sieg in Reitscheid. "Die Mannschaft hat sich zuletzt besser präsentiert", sieht auch Böffel einen Trend nach oben. "Wir versuchen, mit kleinen Schritten weiter voran zu kommen. So üben wir bereits jetzt im Hinblick auf die kommende Saison taktische Sachen, um unser Spiel flexibler gestalten zu können", sagt Böffel. Nachdem er in Oberlinxweiler zunächst nur bis zum Ende der aktuellen Spielzeit zugesagt hatte, hat er seinen Vertrag mittlerweile für die kommende Runde verlängert. "Hier einen Neuaufbau anzugehen, das hat mich gereizt", so Böffel zu den Gründen. sem

An diesem Sonntag um 15 Uhr erwartet der SVO zu Hause den SV St. Wendel zum Derby. Mit dem SV wurde Böffel als Spielertrainer 2007/08 Meister der Kreisliga A Weiselberg.