1. Saarland

Oberlinxweiler: Böffel schart alte Bekannte um sich

Oberlinxweiler: Böffel schart alte Bekannte um sich

Oberlinxweiler. Der SV Oberlinxweiler ist einer der heißesten Titel-Favoriten in der Fußball-Kreisliga A Weiselberg. Zum Ligastart am vergangenen Wochenende wurde das Team von Trainer Dirk Böffel seiner Favoritenrolle auch gerecht. Vor 330 Zuschauern setzte sich der SVO beim SV Remmesweiler mit 4:0 durch

Oberlinxweiler. Der SV Oberlinxweiler ist einer der heißesten Titel-Favoriten in der Fußball-Kreisliga A Weiselberg. Zum Ligastart am vergangenen Wochenende wurde das Team von Trainer Dirk Böffel seiner Favoritenrolle auch gerecht. Vor 330 Zuschauern setzte sich der SVO beim SV Remmesweiler mit 4:0 durch. Nach dem enttäuschenden achten Platz in der Vorsaison hat Spielertrainer Dirk Böffel jetzt viele alte Weggefährten von seinen früheren Trainerstationen nach Oberlinxweiler gelockt, um wieder oben angreifen zu können. Mit Torwart Daniel Kessler (kam vom Verbandsligisten FC Freisen) arbeitete Böffel in Niederlinxweiler zusammen. Gleiches gilt für Torjäger Christian Schüller, der vom Bezirksligisten FC Landsweiler-Reden gekommen ist. Abwehrspieler Maxim Inkermann (neu vom A-Ligisten SG Dirmingen-Berschweiler) spielte unter Böffel beim SC Alsweiler. Allrounder Sascha Backes hat sich vom Club, bei dem Böffel seine erste Trainerstation hatte, dem SV St. Wendel, Oberlinxweiler angeschlossen. Direkt von Böffels Ex-Club aus Niederlinxweiler kamen die Mittelfeldspieler Benjamin Wilhelm und Tobias Recktenwald zum Nachbarn. Komplettiert wird das Feld der Neuen durch Dirk Hö. Er fungiert als Torwart-Trainer und will bei Personalmangel auch noch selbst die Schuhe schnüren.Mit so viel Qualität im Kader nimmt Böffel die Favoriten-Rolle an, warnt aber: "Oberlinxweiler hat in den letzten Jahren schon oft oben mitgespielt, aber nie den entscheidenden Schritt gemacht. Wir müssen die Qualität, die wir auf dem Papier haben, auch Woche für Woche auf den Platz bringen."

Die nächste Gelegenheit dazu hat sein Team diesen Sonntag um 15 Uhr. Dann kommt der STV Urweiler nach Oberlinxweiler. sem