1. Saarland

Oberkirchen schielt nach oben

Oberkirchen schielt nach oben

Oberkirchen. "Wir haben momentan einen richtig guten Lauf", freut sich Lars Gelzleichter, der Trainer des Fußball-Bezirksligisten FC Oberkirchen. In sieben Spielen in diesem Jahr ging sein FCO sechs Mal als Sieger vom Platz. Eine tolle Bilanz

Oberkirchen. "Wir haben momentan einen richtig guten Lauf", freut sich Lars Gelzleichter, der Trainer des Fußball-Bezirksligisten FC Oberkirchen. In sieben Spielen in diesem Jahr ging sein FCO sechs Mal als Sieger vom Platz. Eine tolle Bilanz. Erfolge gab es für den FCO unter anderem auch gegen den damaligen Tabellenführer SV Grügelborn (4:2) und den aktuellen Spitzenreiter FC Niederlinxweiler (2:1).Durch die Siegesserie ist die Gelzleichter-Elf vor dem Heimspiel an diesem Sonntag um 15 Uhr gegen den Siebten SV Wolfersweiler bis auf den vierten Tabellenplatz vorgerückt. Nur vier Punkte beträgt der Rückstand des FCO auf den Zweiten Grügelborn (der SVG hat ein Spiel mehr als Oberkirchen absolviert). Der zweite Rang würde am Saisonende zur Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur Landesliga berechtigen. "Sportlich wäre das interessant", sagt Gelzleichter. Der Aufstieg ist aber kein erklärtes Ziel des FCO, der in der Vorsaison noch Letzter in der Bezirksliga Nord wurde. Deshalb laufen die Planungen für die kommende Runde auch überwiegend für eine weitere Spielzeit in der Bezirksliga. Nach derzeitigem Stand muss Oberkirchen in der kommenden Runde zwei seiner drei besten Torschützen ersetzen: Der 20-jährige Jan Klein (22 Treffer) wird zum Landesliga-Tabellenführer FC Marpingen wechseln, Steven Weyrich (acht Saisontore) zieht berufsbedingt nach Österreich. Zudem wird Routinier Hendrik Gelzleichter seine Karriere beenden. Neu hinzukommen werden dafür Torhüter Erik Knibbe von der SG Hoof-Osterbrücken, die beiden Mittelfeldspieler Oliver Stoll und Björn Gutendorf vom FC Pfeffelbach (Kreisliga Kusel) sowie Nils Schumacher vom Ligakonkurrenten VfB Berschweiler. sem