1. Saarland

Nunkircher Geschichte(n)

Nunkircher Geschichte(n)

Nunkirchen. Historisch? Damit verbindet man in Nunkirchen die Pfarrkirche und Schloss Münchweiler. Zu recht natürlich. Doch die Historie des Ortes macht sich an viel mehr Orten und noch mehr Geschichten fest

Nunkirchen. Historisch? Damit verbindet man in Nunkirchen die Pfarrkirche und Schloss Münchweiler. Zu recht natürlich. Doch die Historie des Ortes macht sich an viel mehr Orten und noch mehr Geschichten fest. "Kultur am Tor" wagt den Einstieg und erzählt den Gästen während eines Streifzugs durch verschiedene Straßen des Ortes "Geschichte und Geschichten" von und über Nunkirchen.Die Reiseleitung für die "Klassenfahrt in die Vergangenheit" übernimmt Jochen Kuttler. Der Ortsvorsteher von Nunkirchen erzählt am Freitag, 1. Juni, ab 16 Uhr von Fakten und Anekdoten, von Merkwürdigem und Bemerkenswertem. Unterstützt wird er dabei von Renatus vom Hügel, einem Schreiber aus dem 15. Jahrhundert, der selbstredend eine Menge von früher zu berichten weiß. So zum Beispiel über die Sagengestalt des Jägers Hannejuscht, dem die Nunkircher einen Sagenrundwanderweg gewidmet haben. Nach einer etwa 2,5 Stunden dauernden Wanderung, die mehrere Stationen (Oberdorf, Newerweg, Galgenberg, Franzenkreuz, Friedhof, Kirchenvorplatz), einschließt, lädt Dechant Ralf-Matthias Willmes dazu ein, die Pfarrkirche Herz Jesu bei einer Führung neu oder wieder zu entdecken. Den Abschluss des Historienausflugs bildet ein kleiner Imbiss im oder am Saalbau.

Die rund zweieinhalb Stunden dauernde Historienreise wird zu Fuß absolviert. Sie führt sowohl über feste Straßen als auch Waldwege. Entsprechende Ausrüstung (Schuhe, Kleidung) ist mitzubringen. Ferner verlangt die Wegstrecke ein Mindestmaß an körperlicher Kondition. Aus organisatorischen Gründen ist die Teilnehmerzahl auf 30 Personen beschränkt. red

Anmeldungen und weitere Infos unter der Telefonnummer (01 60) 1 83 81 39 oder unter kulturamtor@gmx.de.