Nützliche, köstliche, kuriose Hobbyausstellung

Nützliche, köstliche, kuriose Hobbyausstellung

Bliesen. Es blinkt und glitzert in der Bliesener Mehrzweckhalle. Es riecht nach frisch gebackenen Zimtwaffeln. Und überhaupt sind hier alle schon ein wenig in Vorweihnachtsstimmung. Knapp 40 Aussteller sind zur 22. Hobbyausstellung der Hobbyfreunde Bliesen gekommen und präsentieren stolz ihre Arbeiten

Bliesen. Es blinkt und glitzert in der Bliesener Mehrzweckhalle. Es riecht nach frisch gebackenen Zimtwaffeln. Und überhaupt sind hier alle schon ein wenig in Vorweihnachtsstimmung. Knapp 40 Aussteller sind zur 22. Hobbyausstellung der Hobbyfreunde Bliesen gekommen und präsentieren stolz ihre Arbeiten. Neben weihnachtlichen Dekorationsartikeln und duftenden Plätzchen findet man hier aber noch mehr. Clemens Rund zum Beispiel bietet Möbelstücke an, die er aus alten Möbeln selbst zusammengebaut und restauriert hat. Passend zur kalten Jahreszeit sorgt Susanne Sohn mit ihren Hüten und Tüchern dafür, dass die Kunden nicht frieren. Zudem bietet sie Kopfbedeckungen speziell für Krebspatienten an. Köstlichkeiten aus der Region gibt es an den Ständen vom Schulförderverein der Grundschule Bliesen. Hier findet man selbstgemachte Wurst, Plätzchen, Honig und Marmelade.Bliesens Ortsvorsteherin Maria Horras ist begeistert von der Hobbyausstellung. "Jedes Jahr präsentieren die Aussteller hier so tolle Dinge", sagt sie. "Es ist einfach immer wieder schön, herzukommen und zu sehen, dass so etwas wie Handarbeit noch existiert." Auch die Veranstalterin der Ausstellung, Susanne Sohn, ist sehr zufrieden. "Wir haben auch dieses Jahr wieder eine Menge Aussteller, viele alte Hasen, aber auch welche, die zum ersten Mal dabei sind", erzählt sie. Zur Mittagszeit ist die Halle dann schon gut gefüllt, zahlreiche Besucher tummeln sich vor den Ständen. Und Sohn ist zuversichtlich, dass noch mehr kommen. "In den vergangenen Jahren konnten wir durchschnittlich 1200 Besucher bei einer Ausstellung verzeichnen. Das sollte auch dieses Mal klappen." tom