1. Saarland

Nürburgring-Prozess: Anwalt zweifelte früh an Finanzvermittlern

Nürburgring-Prozess: Anwalt zweifelte früh an Finanzvermittlern

Koblenz. Die Finanzvermittler, die bei der gescheiterten Privatfinanzierung des Nürburgring-Ausbaus im Einsatz waren, haben auf einen beauftragten Rechtsanwalt von Beginn an keinen guten Eindruck gemacht. Vor dem Koblenzer Landgericht sagte der Jurist Jürgen Lüders gestern: "Ich habe mehrfach darauf hingewiesen, dass ich höchste Zweifel habe

Koblenz. Die Finanzvermittler, die bei der gescheiterten Privatfinanzierung des Nürburgring-Ausbaus im Einsatz waren, haben auf einen beauftragten Rechtsanwalt von Beginn an keinen guten Eindruck gemacht. Vor dem Koblenzer Landgericht sagte der Jurist Jürgen Lüders gestern: "Ich habe mehrfach darauf hingewiesen, dass ich höchste Zweifel habe." Die Finanzvermittler hätten kaum nachweisbare Erfahrungen mit solchen Projekten gehabt. Das sei ihm schon beim ersten Treffen klar gewesen. Die Kanzlei von Lüders war beratend für die Nürburgring GmbH tätig.In dem Untreue-Verfahren geht es um die 2009 gescheiterte private Finanzierung des Freizeitparks am Ring. Angeklagt sind der ehemalige rheinland-pfälzische Finanzminister Ingolf Deubel (SPD) sowie fünf weitere Manager. dpa