"Notlösung" für den Schulbus

"Notlösung" für den Schulbus

Stennweiler"Notlösung" für den SchulbusBusbegleiter sollen den Schulweg für Grundschüler sicher machen. Jetzt zeigt der Begleitdienst im Landkreis Neunkirchen Lücken. Ein Fallbeispiel aus Stennweiler. Hier greift ab diesem Montag eine "Notlösung"

Stennweiler"Notlösung" für den SchulbusBusbegleiter sollen den Schulweg für Grundschüler sicher machen. Jetzt zeigt der Begleitdienst im Landkreis Neunkirchen Lücken. Ein Fallbeispiel aus Stennweiler. Hier greift ab diesem Montag eine "Notlösung". > Seite C 2SchiffweilerFuchs stellt die Stengel-FrageBeim Neujahrsempfang der Gemeinde Schiffweiler ging Gastgeber Markus Fuchs (Foto: rap) auch auf die "Führungsposition" ein. Seit zwei Jahren ist Bürgermeister Wolfgang Stengel vom Amt suspendiert, Fuchs vertritt ihn. Der Erste Beigeordnete: "Es stellt sich die Frage, ob wir die Interimslösung fortführen oder ob wir zu dem Instrument Abwahlverfahren greifen." > Seite C 3IllingenIGI-Schüler sind jetzt eine EuropaklasseSchüler der Klassenstufe 12 des Illtalgymnasiums Illingen (IGI) sind am Freitag als Europaklasse ausgezeichnet worden. Sie nahmen teil am Projekt "Die Erde am Limit. Europa und Mut zur Nachhaltigkeit - ein Thema für die Schule!" Die Illinger Schüler bewiesen Kreativität. Und verstanden die Teilnahme am Projekt als gute Vorbereitung auf Studium und Berufsleben. > Seite C 4Kultur regionalAfrika-Rhythmen im Big EppelDie Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika wirft ihre Schatten voraus nach Eppelborn. Die South African-Musical Group bringt mit dem Musical "Africa my love" (Afrika meine Liebe) den Rhythmus ins Saarland. Am 1. März auch in den Big Eppel. > Seite C 4Vereine aktuellTV Elversberg feiert drei Tage langDer Turnverein 1860 Elversberg feiert in diesem Jahr seinen 150. Geburtstag. Und feiert das Jubiläum im Juni mit einer "Drei-Tage-Sause". Der TVE-Vorsitzende Rolf Schneider hat bei seinem Redaktionsbesuch das Programm der Feierlichkeiten vorgestellt. Es braucht Kondition. > Seite C 5Landsweiler-RedenDelattinia hat einen neuen NamenDie Delattinia hat sich umbenannt: Die "Arbeitsgemeinschaft für tier- und pflanzengeografische Heimatforschung" heißt jetzt "Naturforschende Gesellschaft des Saarlandes". An der Spitze steht nun Thomas Schmitt. Die Delattinia hat ihren Sitz im Zechenhaus des ehemaligen Bergwerks Reden. > Seite C 5

Mehr von Saarbrücker Zeitung