1. Saarland

Nohfelder jetzt schneller im Netz unterwegs

Nohfelder jetzt schneller im Netz unterwegs

Nohfelden. Ob zu Hause, im Park oder am Marktplatz, das Internet ist in der Gemeinde Nohfelden ab sofort nur noch einen Tastendruck entfernt. Die Telekom hat ihren Mobilfunk-Standort um UMTS ("Universal Mobile Telecommunications System") erweitert. Mit UMTS sind im Mobilfunknetz höhere Daten-Übertragungsraten möglich als man sie üblicherweise aus dem Festnetz kennt

Nohfelden. Ob zu Hause, im Park oder am Marktplatz, das Internet ist in der Gemeinde Nohfelden ab sofort nur noch einen Tastendruck entfernt. Die Telekom hat ihren Mobilfunk-Standort um UMTS ("Universal Mobile Telecommunications System") erweitert. Mit UMTS sind im Mobilfunknetz höhere Daten-Übertragungsraten möglich als man sie üblicherweise aus dem Festnetz kennt. Damit können nun die Nohfelder nicht nur mit dem Handy schneller auf das Internet zugreifen. Sie können jetzt auch vom heimischen Computer über das Mobilfunknetz online gehen. Alles was sie dazu benötigen, ist ein sogenannter UMTS-Stick der Telekom. Die Datenübertragungsraten erreichen bis zu 42,2 Megabit pro Sekunde (Mbit/s)."Wir freuen uns, dass wir die Ampel auf Zukunft stellen können. Das Ziel der Telekom ist es, möglichst vielen Menschen einen leistungsfähigen Internetzugang zu bieten", sagt Wolfgang Groß, Leiter Technische Infrastruktur, Niederlassung Region West. "Letztlich ist es egal, ob man per Festnetz oder Mobilfunk auf das Internet zugreift. Hauptsache, es geht schnell."

Erweiterungen von Standorten erfolgen bei der Telekom immer in Absprache mit der Gemeinde. Alle Standorte werden durch die Bundesnetzagentur freigegeben. red

Nähere Auskunft über Möglichkeiten und Tarife gibt das Telekommunikationsunternehmen unter der kostenlosen Telefonnummer (08 00) 3 30 10 00 oder unter:

telekom.de