1. Saarland

Nikolaus besucht das Universitätsklinikum

Nikolaus besucht das Universitätsklinikum

Homburg. Der Nikolaus und sein Helfer, Knecht Ruprecht, besuchten dieser Tage das Universitätsklinikum in Homburg. Ihr Ziel war die Nikolausfeier, die das UKS seit vielen Jahren für Mitarbeiterkinder und deren Eltern ausrichtet. Mit musikalischer Unterstützung durch die Uni-Bigband unter Leitung von Professor Rudolf Bock wurden alle 130 Kinder einzeln von Nikolaus nach vorne gebeten

Homburg. Der Nikolaus und sein Helfer, Knecht Ruprecht, besuchten dieser Tage das Universitätsklinikum in Homburg. Ihr Ziel war die Nikolausfeier, die das UKS seit vielen Jahren für Mitarbeiterkinder und deren Eltern ausrichtet. Mit musikalischer Unterstützung durch die Uni-Bigband unter Leitung von Professor Rudolf Bock wurden alle 130 Kinder einzeln von Nikolaus nach vorne gebeten. Wer konnte, sagte ein Gedicht auf oder sang dem Nikolaus ein kleines Ständchen, heißt es in der Pressemitteilung des UKS. Alle Kinder, auch die Allerkleinsten, die noch von Mama oder Papa getragen werden mussten, bekamen von Nikolaus persönlich ein Geschenk überreicht, das aus seinem Ebenbild in Schokolade, Weihnachtsplätzchen, einer kleinen Fensterdekoration und einem Kakaobecher mit Weihnachtsmotiv bestand.Drei kleine Engelchen assistierten Nikolaus, und weil alle Kinder so brav waren, brauchte Knecht Ruprecht auch nicht seine Rute auszupacken. Organisiert und moderiert wurde die Veranstaltung vom Personalrat, angeführt von der Vorsitzenden, Helene Rauber. red