1. Saarland

Niedaltdorf fiebert der Premiere entgegen

Niedaltdorf fiebert der Premiere entgegen

Niedaltdorf. "Wir sind heiß darauf, dass es endlich los geht", sagt Rudi Gehl, der Spielausschussvorsitzende von Fortuna Niedaltdorf. Der neu gegründete Fußballclub aus dem Ort an der deutsch-französischen Grenze bestreitet am Sonntag das erste Punktspiel seiner Vereinsgeschichte

Niedaltdorf. "Wir sind heiß darauf, dass es endlich los geht", sagt Rudi Gehl, der Spielausschussvorsitzende von Fortuna Niedaltdorf. Der neu gegründete Fußballclub aus dem Ort an der deutsch-französischen Grenze bestreitet am Sonntag das erste Punktspiel seiner Vereinsgeschichte. "Wir hoffen natürlich, dass viele Leute kommen werden, um die neue Mannschaft zu sehen", sagt Gehl. Zumal gleich am ersten Spieltag ein Lokalderby auf die Fortuna wartet: Die SG Biringen-Oberesch ist auf dem Hartplatz im Rehlinger Gemeindeteil zu Gast. "Ich persönlich erwarte einen Sieg", erklärt Gehl."Biringen-Oberesch ist ein Team, das in dem Bereich liegt, mit dem wir uns sportlich messen können", so der Spielausschussvorsitzende. Nach der Vorbereitung sieht er sein Team gut gerüstet. "Die Trainingsbeteiligung war hervorragend", freut sich Gehl. Auch sind alle Spieler zum Saisonstart fit - Trainer Patrick Ahr kann aus dem Vollen schöpfen. 42 Spieler umfasst der Kader der Fortuna mittlerweile - so dürfte es auch bei der Besetzung der zweiten Mannschaft keine Probleme geben.

Neben Fortuna Niedaltdorf und der SG Biringen-Obersch spielen mit der SG Rehlingen-Fremersdorf, dem SV Gerlfangen-Fürweiler, dem FV Siersburg II und dem SV Eimersdorf noch vier weitere Mannschaften aus der Gemeinde Rehlingen-Siersburg in der Kreisliga A Untere Saar. Vor allem Rehlingen-Fremersdorf und Eimersdorf werden wohl im Titelkampf ein Wörtchen mitreden. Rehlingen-Fremersdorf hat sich unter anderem mit Pascal Rommelfanger (FSV Hemmersdorf) und Göksal Özdemir (zuletzt SV Fraulautern) verstärkt. Eimersdorf holte mit Dietmar Ley (zuletzt SG Scheiden-Mitlosheim, vorher Hemmersdorf) und Matthias Hyhs (SC Gresaubach) Akteure die schon Einsätze in der Saarlandliga vorzuweisen haben. Allerdings hat den SVE mit Maik Walter (zurück zum FV Diefflen) auch ein Hochkaräter verlassen. sem