Neunkircher Sportler des Jahres 2013 gekürt

Neunkircher Sportler des Jahres 2013 gekürt

Sie sind deutsche Meister, kämpfen in der ersten oder Zweiten Bundesliga und haben zum Teil an Weltmeisterschaften teilgenommen. Am Freitag wurden die Neunkircher Sportler des Jahres in der Gebläsehalle präsentiert.

. Die Boxerin Sarah Rehana Ali vom BC 1921 Neunkirchen und der Wiebelskircher Kegler Daniel Schulz aus der Bundesligamannschaft der Kegelfreunde (KF) Oberthal sind die Neunkircher Sportler des Jahres 2013. Sie wurden von einer elfköpfigen Jury gewählt und am Freitagabend beim Fest der Meister des Neunkircher Sportverbandes bekannt gegeben und geehrt. Als Mannschaft des Jahres wurde die Badminton-Zweitligamannschaft des TuS Wiebelskirchen ausgezeichnet.

Die 17-jährige Sarah Rehana Ali hatte 2013 mehrmals für positive Schlagzeilen gesorgt. Sie war im Juni in Straubing zum zweiten Mal deutsche Meisterin im Halbschwergewicht geworden und hatte im Juli in Budapest bei der Jugend-Europameisterschaft im Halbschwergewicht Silber gewonnen. Ihren bislang größten Erfolg feierte die von Dirk Müller trainierte Athletin mit dem fünften Platz im Halbschwergewicht bei der Jugend-Weltmeisterschaft im September im bulgarischen Albena. Sarah Rehana Ali gewann die Wahl vor der Wiebelskircher Keglerin Veronika Ulrich vom Bundesligisten KF Oberthal und der Badmintonspielerin Viviane Charoloy vom TuS Wiebelskirchen.

Kegler Daniel Schulz, der aus dem KSC Wiebelskirchen hervorgeht und für die KF Oberthal in der Bundesliga spielt, zählt seit Jahren zu den erfolgreichsten Sportlern der Stadt Neunkirchen. Unter anderem hat er schon fünf Mal an Weltmeisterschaften teilgenommen. Im vergangenen Jahr hat er bei den Welttitelkämpfen im Mai im luxemburgischen Pétange den dritten Platz im Team Doppel Mix belegt und war mit der Mannschaft der KF Oberthal deutscher Mannschaftsmeister und Weltcupsieger geworden. Daneben wurde Schulz 2013 deutscher Meister im Paarkampf und Dritter im Mixed, er war Fünfter bei der DM im Herren-Paarkampf und Siebter im Team Doppel Herren geworden und außerdem Saarlandmeister mit der Mannschaft des KV Nordsaar. Für den 24-jährigen Industriekaufmann war es nach 2007, 2008 und 2012 schon die vierte Auszeichnung als Neunkircher Sportler des Jahres. Die Plätze zwei und drei bei den Männern belegten der Wiebelskircher Rallyefahrer Uwe Gropp, der für den MSC Schiffweiler startet und Kegler Klaus Benoist, der ebenfalls zum KSC Wiebelskirchen gehört und für die KF Oberthal in der Bundesliga auf die Bahn geht.

Bei den Mannschaften des Jahres belegte die Badminton-Zweitligamannschaft des TuS Wiebelskirchen Platz eins vor den Leichathletiksenioren des gleichen Vereins. Die Mannschaft war als ungeschlagener Meister der Regionalliga Mitte souverän in die zweite Badminton-Bundesliga aufgestiegen.

Als Nachwuchssportler des Jahres wurden die 13-jährige Trampolinsportlerin Lena Lambert vom TuS Wiebelskirchen und der 14-jährige Leichtathlet Thomas Schlegel vom TuS 1860 Neunkirchen ausgezeichnet. > Bericht folgt