1. Saarland
  2. Neunkirchen

Zufriedenheit bei Elversberger und Schiffweiler Billard-Assen

Zufriedenheit bei Elversberger und Schiffweiler Billard-Assen

Elversberg/Schiffweiler. In den Billard-Hochburgen Elversberg und Schiffweiler durfte man mit den Ergebnissen zum Ende der Hinrunde zufrieden sein. Der amtierende deutsche Meister BC Elversberg hat sich mit zwei Siegen in der Dreiband-Bundesliga gegen BCC Witten und BF Essen Horster-Eck die Chance auf die Titelverteidigung erhalten

Elversberg/Schiffweiler. In den Billard-Hochburgen Elversberg und Schiffweiler durfte man mit den Ergebnissen zum Ende der Hinrunde zufrieden sein. Der amtierende deutsche Meister BC Elversberg hat sich mit zwei Siegen in der Dreiband-Bundesliga gegen BCC Witten und BF Essen Horster-Eck die Chance auf die Titelverteidigung erhalten. Vor allem am Sonntag boten Frederic Caudron, Klaus Bosel und Volker Marx, die auch ihre Partien gegen Witten gewannen, herausragende Leistungen. Klaus Bosel sagte: "In unserer neuen Spielstätte herrschte eine tolle Stimmung. Wir liegen jetzt mit Horster-Eck punktgleich an der Spitze."Recht zufrieden äußerte sich auch Franz Träm, der Vorsitzende des BC LZ Saar 94 Schiffweiler, nach den beiden Heimpartien in der 2. Bundesliga: "Nach der Hinrunde und den Punktgewinnen an diesem Wochenende haben wir die Abstiegsränge verlassen." Schiffweiler spielte jeweils 4:4 gegen BC Frankfurt und den ungeschlagenen Tabellenzweiten Bergisch-Gladbacher BC. "Es hat sich gelohnt, dass wir unseren österreichischen Spitzenmann Manfred Müller eingeflogen haben", sagte Träm, "denn er sicherte uns einen Zähler gegen den ehemaligen deutschen Meister Ralf Köstner aus Frankfurt, obwohl er mit 7:21 zurücklag." Auch Jürgen Klein gewann. Cid Secundino und Bernd Hiemisch machten gegen Bergisch-Gladbach die Punkte zum Remis. rp