Zentrum für Integration und berufliche Bildung (ZIB) zum Infotag „Wege in Arbeit“ nach Neunkirchen ein

Information tut gut : Infotag im Zentrum für Integration und berufliche Bildung

Für Freitag, 14. Juni, lädt das Zentrum für Integration und berufliche Bildung (ZIB) zum Infotag „Wege in Arbeit“ in die Irrgartenstraße 32 in Neunkirchen ein. Besucher können sich durch Filmbeiträge, Infostände und persönliche Gespräche über Möglichkeiten der beruflichen Bildung im WZB Werkstattzentrum für behinderte Menschen der Lebenshilfehilfe gGmbH, zu dem das ZIB gehört, informieren.

Wie funktioniert berufliche Bildung in der Werkstatt? Diese zentrale Frage werden Nicole Heinz, Leiterin des ZIB, und ihre Mitarbeiter den Gästen durch facettenreiche Einblicke in die Funktionsweise beruflicher Bildung kompetent beantworten, so eine Pressemiteilung. Lehrer, Schüler, Eltern, Inklusionshelfer und Schulsozialbegleiter von Förder- und Regelschulen können dazu vor Ort Mitmachangebote nutzen oder sich zum Beispiel über das neue Inklusions-Projekt „Beruflicher Qualifizierungstag“ informieren. Dieses Konzept sieht vor, dass Teilnehmer im Berufsbildungsbereich in einer Firma der Region unter der Anleitung einer Fachkraft für Arbeits-und Berufsförderung (FAB) an einem Tag in der Woche mitarbeiten, um eine Vorstellung zu bekommen, wie Arbeit auf dem ersten Arbeitsmarkt organisiert ist. Mit diesem „Qualifizierungstag“ sollen soziale Netzwerke geschaffen und mögliche Übergänge von der Werkstatt in den allgemeinen Arbeitsmarkt angebahnt werden.

Arbeit in der Werkstatt kann durch entsprechende Qualifikation zu einem sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz auf dem ersten Arbeitsmarkt oder auf einen ausgelagerten Arbeitsplatz führen. Um dies zu veranschaulichen, sind auch Kollegen aus den Bereichen der Integration auf den allgemeinen Arbeitsmarkt oder in ausgelagerte Beschäftigung (FbI), des arbeitspädagogischen Zentrums (APZ) sowie der Inklusionsbetriebe Centrum für Freizeit und Kommunikation (CFK gGmbH) und der St. Wendeler Landfleisch gGmbH dabei. Auch wird die Eingliederungshilfeleistung „Budget für Arbeit“ ein Thema sein.

Mehr von Saarbrücker Zeitung