| 20:09 Uhr

Wenn das Gerümpel eine Party feiert

Spiesen-Elversberg. In St. Ingbert sind die Musenbolde, die offene Theatergruppe in der Pfarrei Herz Mariae, seit ihrer Gründung 1993 zu einer festen Größe geworden. Regelmäßig spielen sie zum saarländischen Jugendtheatertreffen ihre eigenständig erarbeiteten Stücke in der Alten Feuerwache. Der Rotary Club St

Spiesen-Elversberg. In St. Ingbert sind die Musenbolde, die offene Theatergruppe in der Pfarrei Herz Mariae, seit ihrer Gründung 1993 zu einer festen Größe geworden. Regelmäßig spielen sie zum saarländischen Jugendtheatertreffen ihre eigenständig erarbeiteten Stücke in der Alten Feuerwache. Der Rotary Club St. Ingbert förderte 2006 großzügig das Projekt mit Rockmusik der Band Die Krempels "Apfel, Liebe, Herz und Fett", in dem es um Übergewicht geht. Für ihr Kultstück "Nacht der blutigen Schatten", ein Mutter-Tochter-Konflikt in der Vampirwelt, wurden die Hintergrund-Videos am Elversberger Galgenbergturm gedreht. "Jenseits der Mitte" spürte der schwelenden Fremdenfeindlichkeit nach und zeigte den Humus, auf dem sie gedeiht. "Käpt'n Popelnase und der goldene Drachen" hielt auch die Kinder der Rischbachschule in Atem. In Elversberg geht es jetzt mit "Der Nachttopf und die Dachbodengang", ihrer neuesten Produktion, ganz schön rund. Unter dem Dach feiert das abgestellte Gerümpel Party. Klavier und Grammophon geben bei unterschiedlichen Fangruppen den Ton an. Zoff bleibt nicht aus. Als der ausrangierte Nachttopf - "So wie der stinkt" - auf dem Dachboden landet, werden die Karten neu gemischt. Für Verwirrung sorgt das Töchterlein des Hauses, das vor dem ewigen Angemeckere der Eltern dort oben Zuflucht sucht. Als sie ihr Versprechen, in der Folgenacht wiederzukommen, nicht einhält - was das Klavier nämlich schon geahnt hat - bricht die Dachbodengang zur Suche auf. Eine skurrile Aktion nimmt ihren Lauf, bei der sich Klavier und Grammophon musikalisch liebevoll näher kommen und endet überraschend ... auf dem Teppich. Die Aufführung "Der Nachttopf und die Dachbodengang" findet am Sonntag, 17. Mai, 15 Uhr, für alle ab 6 Jahre in der Glückauf-Halle, St. Ingberter Straße in Spiesen-Elversberg, statt. Karten zum Preis von drei Euro für Kinder und vier Euro für Erwachsene gibt es beim Jugendbüro der Gemeinde Spiesen-Elversberg, Zimmer 309, Rathaus, Hauptstraße 116, Spiesen-Elversberg und an der Tageskasse ab 14.30 Uhr. red