| 21:34 Uhr

Ortsrat Wellesweiler
Wellesweiler Senioren feiern im September

Dieter Steinmaier, Ortsvorsteher von Wellesweiler.
   
Dieter Steinmaier, Ortsvorsteher von Wellesweiler.   FOTO: Jörg Jacobi
Wellesweiler. In der ersten Sitzung des Ortsrates Wellesweiler nach der Sommerpause ging es hauptsächlich um die Organisation und den Ablauf der Seniorenfeier am 16. September. Zu dem bunten Nachmittag im evangelischen Gemeindezentrum werden alle Wellesweiler Bürger eingeladen, die 70 Jahre und älter sind, teilte Ortsvorsteher Dieter Steinmaier von der SPD mit. Von Heinz Bier

Nach seinem 70. Geburtstag im Juni wird er selbst erstmals eine Einladung erhalten. Den Großteil des etwa zweistündigen Programms werden die Promillos gestalten, ansonsten sorgt Alleinunterhalter Günter Kleemann für den guten Ton.


In der Sitzung in der Awo-Begegnungsstätte informierte der Ortsvorsteher über mehrere Antworten der Verwaltung auf Anfragen des Ortsrates. So wurde mitgeteilt, dass gegenüber der städtischen Kindertagesstätte im Anemonenweg 15 PKW-Stellplätze geschaffen werden. Der Ortsrat wurde auch informiert, dass der Fußweg zwischen der Grundschule und dem Vereinsheim des TV Wellesweiler demnächst behelfsmäßig ausgebessert wird, ehe er im kommenden Jahr im Zuge einer Grundsanierung der Schulturnhalle erneuert wird. Die Mutmaßung, dass häufige Überschwemmungen im Bereich des Brückenkopfes auf unzureichendes Fassungsvermögen der Kanalisation in diesem Bereich zurückzuführen sind, haben der OB  und das  Abwasserwerk zurückgewiesen.

Aber auch in Wellesweiler seien  zunehmend Starkregenereignisse vorgekommen, „für welche Kanalisationen nach den technischen Bemessungsregelwerken nicht zu dimensionieren sind“, heißt es in einer Stellungnahme der Fachdienststelle. Die geht davon aus, dass es aufgrund der zunehmenden starken Regelfälle auch künftig immer wieder zu lokalen Abflussbeeinträchtigen und Rückstaus kommen kann. Abhilfe könne nur durch eine nachhaltige Entsiegelung befestigter Flächen geschaffen werden. Der Containerstandplatz im Winterfloß wird nach Mitteilung des Ordnungsamtes von seinem jetzigen Standort in die Rosenstraße verlegt. Grund ist eine bessere Einsehbarkeit zur Vermeidung illegaler Ablagerungen.



Nach Beschwerden über Geruchsbelästigungen im Bereich des Berthold-Günter-Platzes durch die EVS-Kläranlage werden im Bereich der Sparkassengeschäftsstelle Geruchssperren in die Revisionsschächte eingebaut, die zu einer Geruchsbeseitigung führen sollen. Nach ständigen Mitteilungen über freilaufende Hunde hinter der Sporthalle Wellesweiler wird der kommunale Ordnungsdienst in diesem Bereich weitere Kontrollen durchführen, kündigte Ortsvorsteher Steinmaier an.