| 21:08 Uhr

Weisser Ring sucht Mitstreiter
Eine Lobby für die Opfer von Gewalt sein

Jürgen Felix Zeck, Leiter der Außenstelle Neunkirchen des Weissen Rings, nahm am Bürgerfest des Bundespräsidenten und seiner Ehefrau in Berlin teil. Ehrenamtliche standen hier im Mittelpunkt.
Jürgen Felix Zeck, Leiter der Außenstelle Neunkirchen des Weissen Rings, nahm am Bürgerfest des Bundespräsidenten und seiner Ehefrau in Berlin teil. Ehrenamtliche standen hier im Mittelpunkt. FOTO: Heike Jungmann
Neunkirchen. Weisser Ring im Landkreis Neunkirchen sucht ehrenamtliche Mitstreiter. Felix Zeck nach Berlin eingeladen. Von Heike Jungmann

Vom Bundespräsidenten zum Bürgerfest ins Schloss Bellevue nach Berlin eingeladen zu werden, das empfindet Jürgen Felix Zeck als eine „besondere Wertschätzung“ seiner ehrenamtlichen Arbeit. „Und als Bestätigung dafür, dass man auf dem richtigen Weg ist.“


Zeck engagiert sich seit vielen Jahren für die Opfer von Straftaten. Vor seiner Pensionierung war er Opferschutzbeauftragter im saarländischen Innenministerium. Vor acht Jahren hat der pensionierte Kriminalbeamte Zeck im Weissen Ring die Außenstelle im Landkreis Neunkirchen übernehmen, seit sechs Jahren ist er zudem stellvertretender Landesvorsitzender. Der Weisse Ring wurde 1976 in Mainz als gemeinnütziger Verein zur Unterstützung von Kriminalitätsopfern und zur Verhütung von Straftaten gegründet. Seither hat sich der Verein, der bundesweit ein Netz von rund 3000 ehrenamtlichen, professionell ausgebildeten Opferhelfern unterhält, einen guten Ruf erarbeitet. Kostenlos werden Kriminalitätsopfer und ihre Angehörigen begleitet und durch das Hilfenetz gelotst, so lange es nötig ist. Zeck hat beim Bürgerfest am 7. September auch einige prominente Mitstreiter getroffen, die sich – wie Schauspieler Steffen Schroeder, bekannt aus der Soko Leipzig – als Paten für den Weissen Ring engagieren.

Durch das öffentliche Eintreten für die Opfer in Politik, Gesellschaft und Verwaltung verbessere man nachhaltig die rechtliche und soziale Situation von Kriminalitätsopfern, wirbt Zeck für die Ziele der Hilfeorganisation. Diese ist auf die ehrenamtlichen Mitarbeiter – Frauen wie Männer – angewiesen. „Wir suchen ganz aktuell wieder Mitstreiter für unser Anliegen“, berichtet Zeck beim Besuch in der SZ-Lokalredaktion in Neunkirchen. Es habe in jüngster Zeit einige Abgänge gegeben, derzeit arbeiten acht Ehrenamtliche als professionell ausgebildete Opferhelfer im Landkreis Neunkirchen.



Dieses Ehrenamt sei nur bedingt mit anderen Ehrenämtern zu vergleichen, weiß Felix Zeck. Selbstverständlich müsse man wie bei anderen Ehrenämtern auch Freizeit zur Verfügung haben. Darüber hinaus seien vor allem soziale Kompetenzen gefragt wie etwa Teamfähigkeit, oder die Gabe, Empathie zu zeigen. Außerdem sollte man motiviert und zuverlässig, räumlich mobil und an Fortbildung interessiert sein. Denn wie bereits erwähnt werden die Opferhelfer des Weissen Rings für ihre verantwortungsvolle Aufgabe fachlich kompetent vorbereitet. Sind sie ausgebildete Opferhelfer, nehmen sie kostenfrei an Aus- und Fortbildungsseminaren teil und werden durch die Landes- und Bundesorganisation unterstützt. Außerdem sind sie bei all ihren Tätigkeiten versichert und erhalten eine Erstattung der Auslagen für Fahrt- und Telefonkosten. Benötigte Arbeitsmaterialien werden ebenfalls von der Organisation gestellt.

Grundsätzlich sei es wichtig, zwischen Distanz und Nähe zu den Opfern die richtige Balance zu finden, sagt Zeck. Die Opfer von Kriminalität zu begleiten, kann in emotionaler Hinsicht eine echte Herausforderung sein, auf die man aber entsprechend vorbereitet werde. „Ich achte es hoch an, wenn jemand nach der Hospitanz zurückzieht“, betont der Außenstellenleiter. Der Weisse Ring habe hohe Ansprüche, aber das Ehrenamt biete auch persönliche Zufriedenheit und mache auf jeden Fall Spaß. Er persönlich bekomme von den Menschen, denen er helfen konnte, oft sehr viel Dankbarkeit zurück. Manchmal als „Bonbon“ in Form eines Lächelns, das keine Worte benötige.

Ansprechpartner für Interessierte an einer Mitarbeit beim Weissen Ring im Landkreis Neunkirchen ist Jürgen Felix Zeck, Telefon (0151) 55 16 46 10 oder in Saarbrücken (0681) 6 73 19.