Weihnachtsmarkt Neunkirchen noch bis zum 8. Dezember an der Christuskirche

An der Christuskirche : Da steckt ganz viel Liebe drin

Handgemachtes ist auf dem Neunkircher Weihnachtsmarkt an der Christuskirche eine Selbstverständlichkeit.

Schulhund Hector hat sie getestet und für gut befunden. Da hat die Hunde-AG der Gemeinschaftsschule Stadtmitte nicht lange überlegen müssen: Die Hundekekse werden am Stand der Schule auf dem Neunkircher Weihnachtsmarkt verkauft. Neben Waffeln am Stiel, warmen Getränken wie dem Harry-Potter-Butter-Bier und allerlei Gebasteltem. Alles in der nahe gelegenen Schule in vielen Stunden selbst gezaubert. Die erste Schicht am Freitagnachmittag haben Sprachförderin Inga Schmidt, und die Lehrer Mahbuba Aykat und Ralf Oswald mit den Schülern Leonardo, Helen, Noemi und Guli übernommen. Und das sehr gerne, betont die gut gelaunte Truppe.

Mit einem Lächeln wird man auch von den Messdienern bei der Pfarrgemeinde St. Marien begrüßt. Marvin (17) hat die Rostwürste im Griff, die 16-jährige Marie und der ein Jahr jüngere Alexander verkaufen hübschen Baumschmuck aus Filz, Plätzchen und Spekulatiuslikör – da steckt ganz viel Liebe drin. Marie weiß aus Erfahrung: „Der Standdienst macht Spaß, denn die Leute freuen sich, wenn sie etwas Selbstgemachtes kaufen können.“

Dinge, die man sonst nirgends erstehen kann, sind in der Holzhütte des Diakonischen Werkes zu finden. Etwa die Baguette-Tasche aus einem ausgedienten Lodenhemd, die Monika Gemeinhardt vorführt. Vogelhäuschen, gehäkelte und genähte Einkaufstaschen und etliches mehr werden hier angeboten. Alles übers Jahr von Projektteilnehmern oder im Strickcafé des Sozialkaufhauses gefertigt, berichtet Kollege Jörg Johann.

Die Kreisstadt Neunkirchen als Veranstalterin hat mit karitativen Einrichtungen und Vereinen wieder einen menschlich geprägten Weihnachtsmarkt organisiert, bei dem das soziale Miteinander im Vordergrund stehen soll. Diesen Gedanken hob Oberbürgermeister Jörg Aumann hervor, als er den Neunkircher Weihnachtsmarkt um 17 Uhr offiziell eröffnete, unterstützt von den SR3-Tannenbäumen Friemel & Schilling und dem Singkreis 1969 Neunkirchen-Heinitz.

Auch am Wochenende gibt es ein Programm beim Weihnachtsmarkt. Am heutigen Samstag lädt der Schwesternverband von 14 bis 17.30 Uhr zu einem weihnachtlichen Fotoshooting (gegen eine kleine Spende). Von 15 bis 17 Uhr besucht der Weihnachtsmann den Markt und nimmt die Wunschzettel der Kinder entgegen. Ab 17 Uhr wird das Saiten-Ensemble von Peter Knerner Besinnliches zur Weihnachtszeit spielen. Ab 20 Uhr spielt das Duo Pink Varnish (Barbara Bay & Andreas Usner). Sonntagsgottesdienste sind um 10 Uhr in der Christuskirche und um 10.30 Uhr in St. Marien. Ab 14 Uhr ist wieder weihnachtliches Fotoshooting beim Schwesternverband (Unterer Markt 3). Eine historische Stadtführung im Advent beginnt am Sonntag um 15 Uhr auf dem Vorplatz der Stummschen Reithalle. Die Evolution Lady Singers singen um 16 Uhr.

Die Neunkircher Kulturgesellschaft bietet auf dem Neunkircher Weihnachtsmarkt bis Sonntag, 8. Dezember, einen Kartenvorverkauf für ausgewählte Veranstaltungen mit einem Rabatt von 10 Prozent am Stand der Kreisstadt Neunkirchen an.

Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt am Samstag von 15 bis 22 Uhr sowie am Sonntag von 12 bis 18 Uhr.