| 20:29 Uhr

Blaulichtreport
Unfallflucht und Steinewerfer beschäftigten die Polizei

Neunkirchen. (red) Zu etlichen Einsätzen musste die Neunkircher Polizei in den vergangenen Tagen ausrücken. Wer Zeugenhinweise zu den folgenden Vorfällen geben kann, sollte sich unter Telefon (0 68 21) 20 30 bei der Polizei melden.

Einfach abgehauen ist ein Autofahrer bzw. eine Fahrerin bereits am vergangenen  Donnerstag, 8. Februar. Zwischen 18 und 20:50 Uhr wurde in der Ostertalstraße in Wiebelskirchen ein ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkter Peugeot 206, Farbe blau, am Außenspiegel beschädigt. Es entstZwischen Freitag, 22 Uhr und Samstag, 7.30 Uhr, hat ein ein unbekannte Täter bzw. eine Täterin  eine Glasscheibe an der Bushaltestelle Haberdell in Furpach vermutlich mittels Einwerfen mit einem Stein beschädigt. Es entstand 500 Euro Sachschaden.



Rund 2500 Euro Schaden entstand bei einem weiteren Fall von Unfallflucht, der sich zwischen Freitag, 12 Uhr, und Samstag, 12.30 Uhr, in Neunkirchen ereignete. In der Straße Hirschbergsiedlung wurde ein orangefarbener Peugeot 206 Cabriolet im Bereich des hinteren linken Radkastens beschädigt.

Gleich zwei Fahrzeuge sind zwischen Samstag, 19 Uhr, und Sonntag, 00.30 Uhr, im Brunnenweg in Ottweiler beschädigt worden. Die beiden Autos, die auf dem Parkplatz eines Doscounters abgetellt waren, wurden durch Würfe mit Pflastersteinen beschädigt.  An einem VW Tiguan wurde die Frontscheibe und eine Seitenscheibe beschädigt. An einem Hyundai Coupe, Farbe silber, wurde ebenfalls ein Pflasterstein gegen die Windschutzscheibe geworfen, die komplett beschädigt wurde. Hinweise auf den/die Täter liegen nicht vor.