1. Saarland
  2. Neunkirchen

Über 500 Meldungen für den siebten Haldenlauf in Reden

Haldenlauf : Über 560 Meldungen für den siebten Haldenlauf in Reden

Los geht es mit dem Berglauf schon um 10 Uhr.

Kommenden Sonntag findet auf dem Gelände des ehemaligen Bergwerks Landsweiler-Reden die siebte Austragung des „Garten-Reden-Haldenlaufs“ statt. Die Veranstaltung, in deren Mitte sich die rund 90 Meter hohe Bergehalde erstreckt, hat sich als einer der beliebtesten Volksläufe der Region etabliert. „In erster Linie spricht für den Lauf die tolle Strecke im Erlebnisort Reden mit der alten Industrie-Kathedrale drumherum. Dazu kommt der tolle Ausblick oben auf der Halde, von der man ewig weit sehen kann“, erklärt Kerstin Gorny, Vorsitzende des SSV Heiligenwald, der den Lauf gemeinsam mit der TG Landsweiler-Reden ausrichtet. „Die Strecken sind vom Profil her durchaus anspruchsvoll, aber sehr abwechslungsreich. Ich bin mir sicher, es ist für jeden etwas dabei“, sagt Gorny.

Bereits 563 Läufer (Stand: 4. April) haben sich für die Veranstaltung angemeldet. Besonders großer Beliebtheit erfreut sich der Schülerlauf über einen Kilometer, für den bereits 241 Meldungen vorliegen. Die Veranstalter gehen erfahrungsgemäß über alle Klassen von rund 80 bis 100 Nachmeldungen vor Ort aus. Diese sind bis 45 Minuten vor dem Start der jeweiligen Veranstaltung möglich. Der Lauf-Tag beginnt um 10 Uhr mit dem Berglauf über zehn Kilometer. Um 11.30 Uhr beginnen Jedermanns- (5 Kilometer) und Hauptlauf (10). Um 13 Uhr startet die „Bergmanns-Alm“-Panoramawanderung.

Gorny berichtet: „Diese Wanderung geht über die ganze Halde mit unserem Gästeführer Stefan Forster, der sich dort Eins-a auskennt. Sie folgt dem Redener Panoramaweg und richtet sich an diejenigen, die nicht laufen oder walken wollen, sondern einfach gemütlicher gehen und etwas über die Historie des Ortes erfahren wollen.“