| 21:10 Uhr

Kegeln
TuS-Kegler verlieren gegen Tabellenführer

Wiebelskirchen/Hüttigweiler. Der TuS Wiebelskirchen konnte in der 2. Kegelbundesliga die Negativserie auch gegen den Tabellenführer SK Eifelland Gilzem nicht beenden. Im Heimkampf unterlagen die Kreisstädter knapp mit 4640:4675. Beim TuS erzielten Harald Schmieschek (791) und Kai Schiestel (785) die besten Ergebnisse. Die Wiebelskircher belegen weiterhin deutlich abgeschlagen den letzten Tabellenplatz. Von Benno Weiskircher

Der TuS Wiebelskirchen konnte in der 2. Kegelbundesliga die Negativserie auch gegen den Tabellenführer SK Eifelland Gilzem nicht beenden. Im Heimkampf unterlagen die Kreisstädter knapp mit 4640:4675. Beim TuS erzielten Harald Schmieschek (791) und Kai Schiestel (785) die besten Ergebnisse. Die Wiebelskircher belegen weiterhin deutlich abgeschlagen den letzten Tabellenplatz.


In der Landesliga verpassten es die Kegelsportfreunde Hüttigweiler, Boden im Kampf um die Tabellenspitze gut zu machen. Beim Tabellenvorletzten KF Oberthal unterlagen die Illtaler mit 4980:5070. Der Gewinn des Zusatzpunktes war nur ein schwacher Trost. Aus dem KSF-Team ragten Kai Schäfer (895) und Michelle Zimmer (852) heraus. Einen Überraschungserfolg erzielte die SKG IGB Spiesen-Elversberg beim Tabellenzweiten KSC Landsweiler II. Mit einem hauchdünnen 4532:4531-Sieg verbesserte sich die SKG auf den sechsten Tabellenplatz. Das Derby in der Liga Nord entschieden die KSF Hüttigweiler II gegen Gut Holz Obere Ill mit 3897:3625 deutlich für sich. TuS Wiebelskirchen II konnte bei den KSF Wiesbach-Eidenborn nur mit vier Spielern an den Start gehen und unterlag mit 2704:3812. Mit einem 3712:3576-Heimsieg verbesserte sich SK Wustweiler auf den sechsten Tabellenplatz. Die KSG Adler Neunkirchen unterlag zuhause gegen den Tabellenführer SK Erbach mit 3660:3730.