| 20:01 Uhr

Kegeln
TuS-Kegler sind nun endgültig abgestiegen

Wiebelskirchen. Nach zweijährigem Gastspiel in der 2. Kegelbundesliga Süd wurde am Wochenende der Abstieg in die Landesliga für die Kegler des TuS Wiebelskirchen besiegelt. Am vierten Spieltag der Abstiegsrunde begannen die Kreisstädter beim TuS Kirchberg stark. Von Benno Weiskircher

Wolfgang Ulrich (861), Jörg Keller (820) und Harald Schmieschek (886) hielten Anschluss an die Gastgeber und lagen zur Hälfte des Spieles deutlich vor den saarländischen Mitkonkurrenten KSC Hüttersdorf II und der KSG Köllerbach/Lebach. Die Ergebnisse von Kai Schiestel (784) und Martin Bölk (736) reichten nicht aus, um einen Achtungserfolg zu erzielen. Schlussstarter Patrick Haan musste wegen einer Erkrankung sein Spiel kurzfristig beenden und so blieb dem TuS nur Platz vier in der Tageswertung und Abschlusstabelle. Den Klassenverbleib verpasste auch die KSG Köllerbach, die nun mit Wiebelskirchen in die Landesliga zurückkehren. Der KSC Hüttersdorf II rettete sich mit dem zweiten Platz in Kirchheim. Der TuS Kirchberg qualifizierte sich für das Relegationsspiel gegen den Vertreter der 2. Liga Nord.