Treppen werden saniert

Wellesweiler. Die Treppenanlagen in Wellesweiler, Mühlackerweg-Eifelstraße, Hirtenstraße-Ostergarten, Eisenbahnstraße-Meßstraße und Kasbruchtal-Grünanlage Kasbruch werden erneuert. Dies sicherte Bauamtsleiter Jürgen Detemple den Ortsratsmitgliedern in Wellesweiler in ihrer jüngsten Sitzung zu

Wellesweiler. Die Treppenanlagen in Wellesweiler, Mühlackerweg-Eifelstraße, Hirtenstraße-Ostergarten, Eisenbahnstraße-Meßstraße und Kasbruchtal-Grünanlage Kasbruch werden erneuert. Dies sicherte Bauamtsleiter Jürgen Detemple den Ortsratsmitgliedern in Wellesweiler in ihrer jüngsten Sitzung zu. Wichtig ist den Ortsratsmitgliedern auch, dass das Lehrschwimmbecken in der Grundschule Wellesweiler grundlegend saniert wird. "Eine ganz wichtige Maßnahme", stellte der stellvertretende Ortsvorsteher Dieter Steinmeier fest.Während es sich Ortsvorsteher Hans Kerth im wohlverdienten Urlaub gut gehen lässt, ließen sich die Ratsmitglieder über das Bauprogramm 2009 informieren. Rede und Antwort standen Bauamtsleiter Jürgen Detemple und Jörg Wilhelm als Vertreter fürden Abteilungsleiter Tiefbau, Peter Städtler. Wilhelm stellte unter anderem fest, dass viele Maßnahmen im Jahr 2009 einfach zum "Tagesgeschäft gehören". Beispiele: Unterhaltung von Straßen, Wegen und Brücken aus Gründen der Verkehrssicherungspflicht, Unterhaltung der Signalanlagen, Pflege der Sportanlagen, der Park- und Grünflächen und der unterschiedlichen Arbeiten im Friedhof. Bei diesem Punkt verwies Jürgen Detemple auf die wachsende Population der Wildschweine und dass die Schwarzkittel inzwischen auch die Friedhöfe heimsuchten. "Eine peinliche Sache, die gelöst werden muss", meinte Detemple. Auch in dieser Sitzung mussten die Ratsmitglieder unterscheiden zwischen ihrem Anhörungsrecht, in diesem Falle bei der Änderung des Flächennutzungsplanes, und ihrem Entscheidungsrecht. Das kam bei den investiven Maßnahmen wie beispielsweise die Komplettsanierung der Kindertagesstätte Wellesweiler zum Tragen. Aber auch bei den Unterhaltungsmaßnahmen wie Gehwegeausbau oder die Erneuerungen der Treppenanlagen, dürfen die Räte mit entscheiden. Der Ortsrat stimmte den Vorgaben der Verwaltung zu. gm