| 20:25 Uhr

Tischtennis
Tischtennis: Illingen mit dem Rücken zur Wand

Illingen. Noch hat der TTC Kerpen Illingen sieben Spieltage Zeit, um sich von den Abstiegsrängen der Tischtennis-Regionalliga zu befreien. Von Partie zu Partie schwindet die Wahrscheinlichkeit, dass das noch gelingt. Stand jetzt benötigt Illingen vier Punkte, um einen Relegationsplatz zu erreichen. Ob es bei nur vier Punkten bleibt, ist fraglich. Das restliche Programm ist nicht unbedingt vielversprechend. Es stehen neben dem Derby gegen den TTC Wehrden noch die Aufeinandertreffen mit den Topdrei der Liga aus. Der erste Gegner aus der Spitzengruppe ist kommenden Sonntag an der Reihe. Um 13 Uhr treffen die Saarländer auf den Tabellendritten DJK Sportbund Stuttgart. Von Lucas Jost

Stuttgart fertigte den TTC zum Saisonauftakt mit 9:3 ab. Dennoch haben die Saarländer am Wochenende Außenseiterchancen. Die Schwaben haben in der Rückrunde noch nicht völlig überzeugt. Neben zwei Unentschieden gegen Freiburg und Mainz, die beide weiter hinten in der Tabelle stehen, haben sie nur einen Sieg eingefahren. Denkbar knapp mit 9:7 gegen Schlusslicht TTC Wirges. Da ist es besonders ärgerlich, dass Illingens Nummer vier aufgrund einer Handverletzung fehlen wird. Ein Ausfall, der im Tischtennis schwerwiegender ist als in anderen Sportarten. Und ein Ausfall, der mit Sicherheit spielentscheidend sein kann.