Segen für Tiere in Neunkirchen: Tiere werden auf dem Lübbener Platz gesegnet

Segen für Tiere in Neunkirchen : Tiere werden auf dem Lübbener Platz gesegnet

(red) Auf dem Lübbener Platz in Neunkirchen können Tierfreunde ihre Lieblinge am Mittwoch, 4. Oktober, um 17 Uhr segnen lassen. In einer kleinen Feier werden die kleinen und großen Helfer des Menschen von Diakon Oswald Jenni und Dekanatsreferent Klaus Becker gesegnet. Die „tierischen Helfer“ bereichern das Leben und lehren die Menschen die Liebe zu allen Lebewesen. Durch diese Segnung werden die Tiere unter Gottes Schutz und Segen gestellt. Hunde, Ponys, Lamas, Pferde, Mäuse oder Delphine werden seit vielen Jahren zur Heilung und Unterstützung des Menschen in der Medizin eingesetzt. Es gibt viele Bereiche, in denen Tiere Menschen einen großen Dienst erweisen. Der Heilige Wendelin, der in unserer Region gelebt hat, war als Hirt und Missionar ebenfalls auf die Hilfe von Schafen und Hunden angewiesen. Er soll vor 1400 Jahren verstorben sein. Seine Gebeine liegen in einem Schrein in der St. Wendeler Basilika. Anlässlich des Jubiläums wird  dem Heiligen Wendelin in der Tiersegnung von „Momentum - Kirche am Center“ besonders gedacht. Egal ob zwei- oder vierbeinig, im Anschluss der Segensfeier sind alle Gäste zum Umtrunk ins Momentum  eingeladen.

Weitere Informationen im Momentum, Tel. (06821) 1 79 95 67 und unter www.momentum-nk.de