Theaterverein prüft Risiken und Nebenwirkungen

Theaterverein prüft Risiken und Nebenwirkungen

Eppelborn. Der Theaterverein Saargold Humes führt am Samstag, 12. Dezember, 20 Uhr, im Big Eppel in Eppelborn die turbulente Komödie "Risiken und Nebenwirkungen", ein Dreiakter von Ute Tretter-Schlicker, auf.Die Geschichte: Alfred ist ein Hypochonder, der mit seiner Schwester im gleichen Haus wohnt

Eppelborn. Der Theaterverein Saargold Humes führt am Samstag, 12. Dezember, 20 Uhr, im Big Eppel in Eppelborn die turbulente Komödie "Risiken und Nebenwirkungen", ein Dreiakter von Ute Tretter-Schlicker, auf.Die Geschichte: Alfred ist ein Hypochonder, der mit seiner Schwester im gleichen Haus wohnt. Seine Schwester Agnes, wäre schon Grund genug, um am Leben zu verzweifeln, aber trotzdem gibt es noch etwas, was ihm sehr zu schaffen macht. Es ist ein Geheimnis, das niemand außer ihm und sein Freund wissen. Da dieses Geheimnis ihn sehr belastet, ist er ein psychisches Wrack. Bei Dr. Maier ist er allerdings in den besten Händen. Nicht unschuldig an diesem Dilemma ist sein so genannter bester Freund Harry, der mit allen Wassern gewaschen ist. Als dann noch Maria, die Jugendliebe von Alfred, plötzlich nach Jahren wieder im Ort auftaucht und ein Wunderheiler in Aktion tritt, wird das Chaos perfekt. Der Eintrittspreis beträgt für Erwachsene sieben Euro und für Schüler, Studenten, Menschen mit Behinderung fünf Euro. Die Plätze sind nummeriert. redVorverkauf: Big Eppel, Telefon (06881) 896 0681, Rathaus Eppelborn, Bürgerinformation, Telefon (06881) 969 100; Schloss Buseck, Kulturamt, Telefon (06881) 962 628, Tabak & MoreTelefon (06881) 921 931.

Mehr von Saarbrücker Zeitung