Stau am mittleren Ring

Eine attraktive Kollegin, höchstens Kleidergröße 38, klagte neulich darüber, dass sie zugenommen habe und diese Pfunde dringend wieder runter müssten. Eine gute Freundin besagter Kollegin kommentierte dies ganz trocken: "Du jetzt also auch: Stau am mittleren Ring." Als die Kollegin das in der Redaktion erzählte, blieb kein Auge trocken

Eine attraktive Kollegin, höchstens Kleidergröße 38, klagte neulich darüber, dass sie zugenommen habe und diese Pfunde dringend wieder runter müssten. Eine gute Freundin besagter Kollegin kommentierte dies ganz trocken: "Du jetzt also auch: Stau am mittleren Ring." Als die Kollegin das in der Redaktion erzählte, blieb kein Auge trocken. Etwas wirklich Frustrierendes witzig und vor allem treffend auf den Punkt gebracht. Gut, jetzt nimmt die Kollegin mit Kleidergröße 38 also tapfer ab. Auch wenn sie es - da sind sich die Kollegen einig - wirklich nicht muss. Aber wie heißt es so schön: Des Menschen Wille ist sein Himmelreich! Apropos Himmelreich. Es ist aber auch nur zu verführerisch, in der närrischen Zeit, den ein oder anderen Berliner oder ein Faasendküchelche in sich hineinzustopfen. Abnehmen ist da wirklich hart. Vor allem auf dem Weg zu Kleidergröße 38 - wo besagte Kollegin bereits ist. Na gut. Wenn 38 groß ausfällt, passt es immerhin schon wieder, ansonsten muss es dann derzeit leider manchmal noch Hosengröße - ich schreibe es nicht gern - 40 sein. Aber nach Fastnacht kommt ja die Fastenzeit und dann klappt das sicher besser, ganz bestimmt. Dann wird dem Stau am mittleren Ring der Kampf angesagt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung