1. Saarland
  2. Neunkirchen

Stadt Neunkirchen baut an der Blies eine „Street-Workout-Kombination“

Klettergerüst an der Blies : Gerüst hält fit und bietet W-Lan

Hinter dem Parkhaus des Saarpark-Centers entsteht eine „Street-Workout-Kombination“.

Sport und „Spot“ in einem: Die Stadt Neunkirchen lässt derzeit auf der kleinen Grünfläche zwischen dem Parkhaus des Saarpark-Centers und der Blies ein Klettergerüst aufbauen. Das Gerät heißt natürlich viel schicker „Street-Workout-Kombination“ und bietet nicht nur ganz unterschiedliche Trainingsmöglichkeiten, sondern hat auch einen W-Lan-Spot (die SZ berichtete bereits kurz). Junge Menschen können dort also bald etwas Gutes für ihren Körper tun, ohne schlechtes Internet fürchten zu müssen. Fertig soll die Fitness-Internet-Kombination planmäßig am 28. August sein. Da die Arbeiten bei dem trockenen Wetter aber sehr gut vorankommen, erläutert das Rathaus, könnte sie durchaus auch etwas früher zur Verfügung stehen. Das Spielgerät wurde auf Grundlage einer Befragung Neunkircher Jugendlicher für den Standort an der Blies ausgewählt. Bei der Befragung gaben junge Leute zu Protokoll, sich einen eigenen Freiraum mit Sitzplätzen, Fitnessgeräten und W-Lan  für ihre Freizeitbeschäftigung zu wünschen. Diesem Wunsch ist die Stadt jetzt nachgekommen.

Das Jugendfreiraumprojekt sieht neben dem Trainingsbereich auch zwei Ruhebereiche mit Beleuchtung, weiteren Sitzmöglichkeiten und eben dem W-Lan-Spot vor. Die gesamte Fläche wird mit zwei Mastleuchten ausgestattet und mit Pflaster gestaltet. Der Baumbestand bleibe fast vollständig erhalten, führt die Verwaltung aus. Die Standfläche  wird mit einem Fallschutz versehen auf einer Fläche von rund 100 Quadratmetern. Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf 82 000 Euro. Das Projekt Jugendfreiraum ist Teil des Förderprogramms Soziale Stadt. Die Schaffung eines Jugendfreiraumes an der Blies zähle zu den wichtigsten Maßnahmen im neuen Fördergebiet Soziale Stadt, so das Rathaus.