Sender und Landkreis sagen Veranstaltung ab Redener Sommeralm wegen Corona abgesagt

Landsweiler-Reden · Die Sommeralm auf der Bergehalde in Landsweiler-Reden fällt in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie aus. Das teilten der Landkreis Neunkirchen und SR3 mit.

 In Dirndln und Trachten marschierten viele Alm-Besucher 2019 auf die Bergehalde in Reden.

In Dirndln und Trachten marschierten viele Alm-Besucher 2019 auf die Bergehalde in Reden.

Foto: SR

In diesem Jahr kann wegen der Corona-Pandemie keine SR 3-Sommeralm stattfinden. Dies teilte der Landkreis Neunkirchen in seiner Funktion als Veranstalter mit. Er reagiert damit auf die Ankündigung von Saar-Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) vom Donnerstag, wonach bis 31. August alle Großveranstaltungen abgesagt werden sollen. Die diesjährige Sommeralm sollte vom 17. bis 26. Juli stattfinden.

„Seit Jahren ist die Sommeralm ein Besuchermagnet. Auch in diesem Jahr hätten wir gemeinsam mit dem SR ein tolles Programm präsentiert. Allerdings habe ich Verständnis, dass es derzeit keine Großveranstaltungen geben kann, die Gesundheit ist ein hohes Gut, das nicht aufs Spiel gesetzt werden darf“, sagte der Neunkircher Landrat Sören Meng (SPD) und versprach: „Umso schöner werden wir dann im Sommer 2021 unsere Alm feiern.“

Auch der Radiosender betonte den Schutz der Gesundheit: „Wir bedauern sehr, dass wir in diesem Jahr auf die Sommeralm verzichten müssen. Aber Sicherheit und Schutz der Gäste gehen vor und wir müssen alles tun, dass sich die Pandemie nicht weiter ausbreitet“, sagte SR3-Wellenchef Stefan Miller.

Das Programm sei bereits geplant gewesen, sagte SR3-Unterhaltungschef Eberhard Schilling, der zehn Jahre lang während der Sommeralm in die Rolle des „Alm-Ebi“ geschlüpft war: Es ist schade, aber wir verzagen nicht und stehen schon in den Startlöchern für die Alm 2021“.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort