1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Spiesen-Elversberg

Wanderer entdecken zwei Exemplare einer sehr seltenen Käferart

Wanderer entdecken zwei Exemplare einer sehr seltenen Käferart

. Eine "sensationelle Beobachtung" hat das Wiesbacher Ehepaar Ulrich im Ruhbachtal gemacht. Wie sie unserer Zeitung berichteten, fanden Maren und Rainer Ulrich im Ruhbachtal bei Elversberg zwei große, smaragdgrün schillernde Käfer.

Im dunklen Wald leuchteten die Käfer wie Juwelen . "Man fühlte sich in die Tropen versetzt. Schnell wurden einige Fotos gemacht, bevor die beiden Käfer mit lautem Gebrumm in die Baumwipfel davon flogen", erzählt Ulrich.

Dass es sich um Rosenkäfer handelte, war dem Naturfreund klar. Doch um welche Art? Dafür gebe es den Käferspezialisten in der Naturforschenden Gesellschaft des Saarlandes - Delattinia. Martin Lillig sei begeistert gewesen und bestimmte die Art als den größten heimischen Rosenkäfer, den Großen Gold- oder Großen Rosenkäfer (Protaetia speciosissima). Der wurde von dem Käferforscher erst im Mai 2011 neu im Saarland entdeckt. "Die beiden sich begattenden Käfer sind somit die Exemplare Nummer zwei und drei im Saarland. Ein toller Fund!" begeistert sich Rainer Ulrich .