Vespafreunde erkundeten mit dem Roller das Bergische Land

Vespafreunde erkundeten mit dem Roller das Bergische Land

Mit dem Zielgebiet "Bergisches Land" wollten die Vespafreunde ein Gebiet erkunden, das bisher wenig bekannt war. Führten bisher die Fahrten in die Eifel, Wester-, Oden- oder Schwarzwald, Harz, Vogesen, den Thüringer Wald und auch bis zum Lago Maggiore, so hatte man mit dem Bergischen Land rund um Wipperführt ein rund 350 Kilometer entferntes Ziel ins Auge gefasst, das die Wenigsten der Mitfahrer kannten.

Um so überraschter waren die Vespafreunde. Unterkunft fand man im Hotel bei Wipperführt. Die Touren führten über Niederwipper nach Dieringhausen, dort stand nach einer Fahrt mit einem alten Dampflok-Zug die Besichtigung des Eisenbahnmuseums auf dem Programm.

Die Heimfahrt führte über Schmittseifen, Aggertalsperre, Germinghausen zum Biggesee, einem Dorado für Roller- und Motorradfahrer, an der Kerpetalsperre vorbei zur Unterkunft. Eine weitere Tour führte zum Möhnesee, einem Urlaubsparadies, wie es sich kaum einer vorstellen konnte. Auch die Ennepetalsperre und Wuppertal mit seinen Sehenswürdigkeiten standen auf dem Programm.

Mehr von Saarbrücker Zeitung