Fußball: U17 der SVE hofft gegen Augsburg auf ersten Sieg

Fußball : U17 der SVE hofft gegen Augsburg auf ersten Sieg

Die zweite Bundesliga-Saison der Vereinsgeschichte hat für die SV Elversberg mit zwei Niederlagen begonnen. Die U17 der SVE verlor das Auftaktspiel gegen Titelanwärter TSG 1899 Hoffenheim mit 0:3 und am zweiten Spieltag bei den Stuttgarter Kickers mit 1:3. Ein Klassenunterschied wie noch in der ersten Bundesliga-Saison vor zwei Jahren war allerdings nicht zu erkennen. Sowohl körperlich als auch technisch und taktisch konnte die SVE jeweils mithalten. „Wir hatten gegen Hoffenheim in der ersten Halbzeit die besseren Torchancen. Der Auftritt war in Ordnung, wir müssen uns hier vor keinem verstecken“, sagte SVE-U17-Trainer Sebastian Schummer.

Was allerdings deutlich auffiel, war der Unterschied der individuellen Klasse. Die TSG Hoffenheim hatte mit Amid Khan einen Spielmacher, der in wenigen Jahren wohl in der Bundesliga der Aktiven auftauchen wird. „Gegen so einen starken Gegenspieler habe ich noch nie gespielt. Das war etwas ganz anderes, als das, was ich kenne“, sagt SVE-Spieler Dennis Kremic. Bei den Stuttgarter Kickers erzielte Dany Almeida das 1:0 für die SVE und damit das erste Saisontor der Elversberger. Allerdings legten die Kickers noch drei Tore nach und gewannen am Ende mit 3:1. „Ich finde, dass man schon merkt, dass in der Bundesliga ein sehr hohes Niveau herrscht. Ich finde aber auch, dass wir dort mitspielen können“, sagt  SVE-Stürmer Dominik Kaiser.

Am kommenden Sonntag, 11 Uhr, empfängt die U17 der SVE den FC Augsburg im Mühlwaldstadion in St. Ingbert. „Wir haben eine gute Mannschaft und wollen den Klassenerhalt schaffen“, sagt SVE-Trainer Sebastian Schummer.

Mehr von Saarbrücker Zeitung