Torwart-Probleme bei der SVE II

Auf die SV Elversberg II wartet an diesem Samstag in der Fußball-Oberliga eine ganz schwere Aufgabe: Die U21 gastiert um 14 Uhr bei Regionalliga-Absteiger und Titelkandidat TuS Koblenz . Ausgerechnet vor dieser schweren Partie plagen Trainer Timo Wenzel Sorgen auf der Torhüter-Position.

Stamm-Schlussmann Marco Curcio wird weiter wegen einer Adduktoren-Zerrung fehlen. Vertreter Dominik Schmidt, der bei der 1:3-Niederlage zum Saisonauftakt gegen Borussia Neunkirchen in der Kiste stand, zog sich unter der Woche im Training einen komplizierten Armbruch zu. Er wird vermutlich ein halbes Jahr ausfallen.

"Ob ich Fabrice Vollborn aus dem Regionalliga-Kader für das Spiel in Koblenz bekommen kann, entscheidet sich erst nach dem DFB-Pokalspiel der ersten Mannschaft gegen Augsburg", sagte Wenzel. "Wenn er nicht mitkommt, werden Maximilian Strack oder Felix Schmelzer aus der A-Jugend spielen."

Verzichten muss Wenzel zudem auf Kapitän Niklas Holzweißig, dessen Schambein-Verletzung aus der Vorbereitung wieder aufgebrochen ist. Trotz all dieser Probleme will Wenzel beim Favoriten aber kein Abwehr-Bollwerk aufbauen. "Wir wollen nicht das Kaninchen vor der Schlange sein. Wir werden taktisch ganz normal - wie in den anderen Begegnungen auch - ins Spiel gehen."

Koblenz spielte zum Auftakt bei der Spvgg. Wirges nur 1:1. Trainer der TuS ist Petrik Sander, der in Koblenz und beim FC Energie Cottbus auch schon in der 2. Liga auf der Bank saß.