| 20:40 Uhr

Bürgermeisterwahl
Ein alter Hase in der Kommunalpolitik

Die ersten Gratulanten (von links): Bürgermeister Reiner Pirrung, Ministerpräsident Tobias Hans und Ehefrau Marion. Thomas Thiel (2. v. r.) freute sich sichtlich über seine Nominierung zum Bürgermeisterkandidaten.
Die ersten Gratulanten (von links): Bürgermeister Reiner Pirrung, Ministerpräsident Tobias Hans und Ehefrau Marion. Thomas Thiel (2. v. r.) freute sich sichtlich über seine Nominierung zum Bürgermeisterkandidaten. FOTO: Volker Ammann
Spiesen-Elversberg. Die CDU in Spiesen-Elversberg hat jetzt Thomas Thiel als ihren Bürgermeister-Kandidaten benannt. Von Volker Ammann

(vam) Auf der Mitgliederversammlung des CDU Gemeindeverbandes Spiesen-Elversberg wurde Thomas Thiel zum Kandidaten für die Bürgermeisterwahl 2019 nominiert. Von den 40 abgegebenen Stimmen entfielen 37 auf den Bewerber. Thiel war bereits ion der Zeit von 2004 bis 2014 Ortsvorsteher in Spiesen. Der Diplom-Kaufmann arbeitet derzeit als Referent im Landesinstitut für Präventives Handeln.


Parteifreund und Ministerpräsident Tobias Hans wies in seiner Rede darauf hin, dass Thiel als Politiker und Mensch der geeignete Bürgermeister für Spiesen-Elversberg sei. Er bringe mit seiner Erfahrung alle Voraussetzungen mit, die für eine erfolgreiche Kommunalpolitik erforderlich seien. Dieser Meinung war auch der jetzige Amtsinhaber, Reiner Pirrung, der Thiel als tatkräftige Persönlichkeit seit vielen Jahren kenne.

In seiner Bewerbungsrede ging Thiel kurz auf die Abschaffung des Ortsrates in Spiesen ein, die er nach wie vor für falsch halte, aber mittlerweile akzeptiert habe. Über seine Vorstellungen als Bürgermeister sagt Thiel: „Die Ausgangslage ist nicht einfach: Erhalt der Infrastrukturen, Bewältigung des demographischen Wandels, Integration ausländischer Zuwanderer, Sicherung von Unterrichts- und Betreuungsqualität, Unterstützung der einheimischen Wirtschaft, sind die zentralen Themen, die von der Kommunalpolitik gemanagt werden müssen. Ich sehe mich dabei auch als Kommunikator, als Netzwerker, gerne auch als Innovator.“