| 20:16 Uhr

Fußball
Emich bleibt bei der SV Elversberg – Eiden geht – Fuhs kommt

Elversberg. Die Sportvereinigung Elversberg hat die Verträge mit U 21-Trainer Marco Emich und Co-Trainer Christian Frank vorzeitig verlängert. Emich, der im Sommer 2017 vom FSV Jägersburg zur SVE II gekommen war, bleibt demnach zwei weitere Jahre bis Sommer 2021 in Elversberg, Frank hat um ein Jahr bis Sommer 2020 verlängert. Von Heinz Bier

Beide Verträge sind Liga-unabhängig gültig. Die U21 der SV Elversberg spielt in der Saarlandliga eine starke Runde, konnte 14 von bislang 20 Saisonspielen gewinnen und überwintert mit fünf Punkten Vorsprung vor dem SV Saar 05 an der Tabellenspitze. „Wir sind froh, dass beide weiterhin in unserem Team bleiben“, sagt deshalb Jens Kiefer, der Leiter des Nachwuchsleistungszentrums (NLZ) der SVE und ergänzt: „Marco und Christian sind sowohl fachlich als auch menschlich sehr wertvoll für uns und machen bei unserer zweiten Mannschaft als Unterbau des Profi-Kaders einen sehr guten Job. Man sieht auf dem Platz, dass das Team einfach funktioniert.“ Marco Emich findet es „sehr spannend, die Entwicklung unserer jungen Spieler zu begleiten und die Ausbildung voranzutreiben“.


Die SVE vermeldet aber noch eine andere Personalie. Peter Eiden, der in den vergangenen Jahren in unterschiedlichen Funktionen für die SV Elversberg tätig war, die längste Zeit als sportlicher Leiter des NLZ Saar, verlässt den Verein vorzeitig, nachdemder ursprünglich noch bis zum 30. Juni laufende Vertrag zum 31. Januar aufgelöst wurde. „Im Hinblick auf die Planungen für die neue Spielzeit war es sinnvoll, den Vertrag jetzt schon aufzulösen“, erklärt Peter Eiden, „und deshalb war es von beiden Seiten so gewollt“. Über seine sportliche Zukunft wollte sich der 47-Jährige zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht äußern. Eiden war seit 2011 für die SVE tätig und in den vergangenen Jahren als Trainer mehrerer Nachwuchsmannschaften von der U 14 bis zur U 21 im Einsatz. Daneben setzte er sich vor allem auch im organisatorischen Bereich als Nachwuchskoordinator ein und hatte damit auch Anteil an der Zertifizierung der SVE als Nachwuchsleistungszentrum im Jahr 2015, was für den Verein einen der bislang größten Schritte in der Jugendarbeit und Jugendförderung bedeutete. „Peter hat die Nachwuchsarbeit in Elversberg sehr geprägt und vorangetrieben“, lobt NLZ-Leiter Jens Kiefer die Arbeit seines Vorgängers, „und dafür sind wir ihm sehr dankbar“.

Seine Aufgabenbereiche wird ab sofort Fabio Fuhs übernehmen, der zuletzt im NLZ des 1. FC Kaiserslautern tätig war. Der 30-jährige Inhaber der Trainer-A-Lizenz wird sowohl als Koordinator der Altersklassen U12 bis U16 fungieren und darüber hinaus weitere organisatorische Aufgaben im NLZ der SV Elversberg wahrnehmen.