1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Spiesen-Elversberg

SV Elversberg muss in der Fußball-Oberliga beim FV Dudenhofen ran

Fußball-Oberliga : Elversberger Betonabwehr auf dem Prüfstand

Fußball-Oberligist SV Elversberg II steht an diesem Samstag vor einer ganz schweren Auswärtsaufgabe: Das Team von Trainer Marco Emich ist um 16.30 Uhr in der Nähe von Speyer beim Tabellenzweiten FV Dudenhofen zu Gast.

Den kommenden Gegner beobachtete Emich am letzten Samstag bei dessen 2:1-Auswärtssieg beim FC Hertha Wiesbach. Sein Urteil: „Dudenhofen hat eine der besten Offensiven in der Oberliga mit starken Akteuren wie Paul Stock oder Marvin Sprengling. Zudem ist Julian Scharfenberger nach einer Verletzung wieder im Kommen.“

Scharfenberger spielte einst für die TSG Hoffenheim in der Junioren-Bundesliga. Vergangene Saison teilte sich der 28-Jährige mit Jan Dahlke von Wormatia Worms den Titel des Torschützenkönigs in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar. Beide trafen vor dem Saisonabbruch in 20 Begegnungen je 18 Mal.

Allerdings kann Elversberg II trotz des eher enttäuschenden 0:0 am letzten Sonntag im Saar-Derby gegen den Aufsteiger FV Eppelborn selbstbewusst in die Partie in Dudenhofen gehen. Schließlich ist der Tabellenvierte das einzige Team aus der Südstaffel der Oberliga, das noch keine einzige Saisonniederlage hinnehmen musste. In der Nordstaffel ist bislang lediglich Spitzenreiter Eintracht Trier noch ohne Niederlage.

Zudem hat die SVE II mit bislang erst vier Gegentoren die beste Abwehr der Südstaffel vor Tabellenführer Wormatia Worms (sechs Gegentreffer). Nach dem Gastspiel in der Nähe von Speyer steht für Elversberg II am Sonntag, 25. Oktober, übrigens wieder ein Derby an: Um 15.30 Uhr ist dann Wiesbach auf dem Kunstrasenplatz an der Kaiserlinde zu Gast.