Standards lassen die SVE II verlieren

Die U21 der SV Elversberg hat nach zuletzt drei Siegen in Serie am Sonntag in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar erstmals wieder eine Niederlage einstecken müssen. Gegen den Tabellenzweiten SC Hauenstein gab es ein 2:4, dabei hielt die SVE gut mit.

Aus dem erhofften Punktgewinn gegen einen Meisterschaftsanwärter ist nichts geworden. Fußball-Oberligist SV Elversberg II verlor am Sonntag vor 200 Zuschauern auf dem Kunstrasenplatz an der Kaiserlinde gegen den SC Hauenstein. Die von Ex-Weltmeister Jürgen Kohler trainierten Gäste setzten sich mit 4:2 (1:0) durch. SVE-Trainer Timo Wenzel war trotz der Niederlage nicht unzufrieden mit seinem Team und meinte: "Die Leistung meiner Mannschaft war im Großen und Ganzen in Ordnung. Wir haben gegen ein Spitzenteam über weite Strecken gezeigt, dass wir mithalten können, aber Hauenstein ist schon eine andere Hausnummer als die meisten anderen Teams in dieser Liga."

Elversberg setzte in der ersten Halbzeit auf eine etwas defensivere Taktik, um dem Gegner wenig Räume zu bieten. Dieser Schachzug ging auch auf - bis auf eine einzige Ausnahme. In der 25. Minute köpfte Andelo Srzentic den Ball nach einer Ecke von Riccardo di Piazza zum 1:0-Pausenstand ins Netz.

Nach dem Seitenwechsel agierte die SVE etwas offensiver und dies wurde in der 54. Minute mit dem Ausgleich belohnt. Samed Karatas legte den Ball auf außen zu Michael Blum. Der ging bis an die Grundlinie durch und legte die Kugel zurück zu Janik Michel, der zum 1:1 einschoss. "Danach waren wir eigentlich näher am 2:1 dran als die Gäste", erklärte Wenzel. Doch nachdem Blum sich in der 66. Minute in einem Kopfballduell die Nase brach und blutüberströmt ausgewechselt werden musste, waren die Gastgeber einen Augenblick lang unsortiert. Dies nutzte Hauenstein keine 60 Sekunden später zum erneuten Führungstreffer. SVE-Torwart Felix Schmelzer konnte einen Freistoß nur nach vorne abklatschen, der Ex-Völklinger Srzentic staubte anschließend zum Hauensteiner 2:1 ab.

Auch der dritte Gäste-Treffer drei Minuten später fiel nach einer Standardsituation. Dieses Mal köpfte Dominic Altmeier eine Ecke zum 3:1 ins Netz. Eine Viertelstunde vor Schluss gelang Daniel Klück das 4:1 für die Gäste. Die SVE steckte aber nicht auf und verkürzte in der 80. Minute durch den zweiten Treffer von Michel noch auf 2:4.

Am kommenden Sonntag ist die Wenzel-Elf um 15 Uhr beim Tabellendrittletzten Spvgg. Wirges zu Gast. Elversberg II ist nach der Niederlage gegen Hauenstein Tabellenneunter.