1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Spiesen-Elversberg

Schmidt lässt die SVE II in der Nachspielzeit jubeln

Schmidt lässt die SVE II in der Nachspielzeit jubeln

Spät, aber nicht zu spät ist die SV Elversberg II in ihrer Oberliga-Begegnung gegen den TuS Mechtersheim wach geworden. Vor 80 Zuschauern im Sportpark Kaiserlinde lag die Mannschaft von Trainer Peter Eiden bis zur 84. Minute mit 1:2 hinten.

Doch dann sorgten Murat Adigüzel und Hendrik Schmidt doch noch für einen 3:2-Erfolg der Gastgeber. "Es spricht für die Moral der Mannschaft, dass sie so zurückgekommen ist", freute sich Eiden. Siegtorschütze Schmidt hatte beim 3:2 in der 92. Minute ein tolles Auge bewiesen: Nach einer Flanke von Marc Gross legte Samed Karatas den Ball zum am Strafraum lauernden Mittelfeld-Akteur zurück. Schmidt sah, dass Gäste-Torwart Philipp Schilling zu weit vor seinem Kasten stand und lupfte den Ball über den Schlussmann ins Tor.

Zuvor war Elversberg II in der sechsten Minute in Rückstand geraten. Einen Schuss des Ex-Elversberger Lukas Olbrich grätschte SVE-Defensivspieler Moritz Zimmer beim Klärungsversuch ins eigene Netz. In der 26. Minute gelang den Hausherren der Ausgleich. Nach einem Doppelpass mit Christian Frank bediente Marc Groß den am Elfmeterpunkt stehenden Schmidt - und der schoss zum 1:1 ein.

In der zweiten Hälfte kam Mechtersheim stärker auf. Vier Minuten nach Wiederbeginn traf Olbrich zum 2:1 für die Gäste. Elversberg II konnte erst in der Schlussphase wieder die Oberhand gewinnen. Sechs Minuten vor Schluss traf Adigüzel per Drehschuss nach einer Ecke von Frank zum 2:2. Die Gäste zogen sich danach weit zurück, um wenigstens einen Punkt mit nach Hause zu nehmen. Doch dieser Plan misslang gehörig.

Mittelfeldspieler André Mittermüller verlässt die SVE II am Saison-Ende und wechselt zum Saarlandligisten SV Hasborn.