Im CFK : Spiesen-Elversberg lädt zum ersten Radcafé

Im CFK geht es um das künftige Radwegenetz in der Gemeinde.

In Zusammenarbeit mit dem Planungsbüro „Planersocietät“ möchte die Gemeinde Spiesen-Elversberg ein Radverkehrskonzept erarbeiten. Ziel ist es, das Radfahren mehr zu fördern und wieder mehr Menschen auf das Rad zu bringen, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

Gemeinsam mit den Bürgern will man die Gemeinde Spiesen-Elversberg zu einer fahrradfreundlichen Kommune umgestalten. Alle sind deshalb eingeladen, am Donnerstag, 22. Oktober, ab 17 Uhr ins CFK nach Spiesen zum Radcafé zu kommen. Dort werden die Fachleute der Verwaltung und das beauftragte Planungsbüro „Planersocietät“ den aktuellen Stand der Arbeiten vorstellen sowie den Vorschlag für ein zukünftiges Radverkehrsnetz und die Bewertung der heutigen Situation für Radfahrende in Spiesen-Elversberg präsentieren. Ebenso sollen erste Maßnahmenansätze diskutiert werden. In einer anschließenden Diskussionsphase haben die Bürger die Möglichkeit, das Präsentierte zu bewerten, Korrekturen zu machen und eigene Verbesserungen vorzuschlagen. Genauso können alltägliche Probleme und Mängel, aber auch gute Beispiele eingebracht werden. Gemeinsam werden Ideen entwickelt, damit deutlich mehr Menschen als heute Fahrrad fahren. Vorstellbar sind ganz verschiedene Themen, vom Fahrradparken über das respektvolle Miteinander im Straßenverkehr bis hin zu den Chancen von E-Bikes, Pedelecs, Lastenrädern und Co.

Auf Grund der aktuellen Corona-Situation wird um Anmeldung gebeten unter Telefon (06821) 791 113 oder per Mail an t.leichner@spiesen-elversberg.de.