1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Spiesen-Elversberg

Mutmaßliche Schleuser: Bundespolizei durchsucht Wohnung in Spiesen-Elversberg

Schlag gegen mutmaßliche Schleuser : Bundespolizei durchsucht Wohnung in Spiesen-Elversberg

Bei einem Schlag gegen eine mutmaßliche Schleuserbande hat die Bundespolizei auch eine Wohnung in Spiesen-Elversberg durchsucht.

Die Staatsanwaltschaft Traunstein in Oberbayern hatte zuvor einen Durchsuchungsbeschluss erwirkt. Sie ermittelt mit Dienststellen in Dresden und Landshut gegen sieben Syrer im Alter zwischen 19 und 37 Jahren wegen des Einschleusens von Ausländern. Die Beschuldigten sollen laut Bundespolizei „in Teilen banden- und gewerbsmäßig“ vorgegangen sein.

Neben der Wohnung im Saarland durchsuchten am Dienstag rund 100 Beamte ab den frühen Morgenstunden zeitgleich auch Objekte in Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein.

Mitte September hatten Bundespolizisten in Sachsen nahe der Grenze zu Tschechien zwei mutmaßliche Schleuser gestoppt. An Bord ihrer Autos befanden sich 17 Menschen aus Syrien und Ägypten. Die beiden Männer sollen zu einer Gruppe gehören, die bei Passau und Freilassing weitere 57 Personen illegal nach Deutschland gebracht haben soll.