Musikalische Adventsfreuden mit Evita

Die schönsten Lieder der Weihnachtskonzerte der vergangenen 20 Jahre hatte Chorleiterin Gaby Friedrich für dieses Konzert zusammengestellt. Besinnliches und Schwungvolles war gleichermaßen zu hören. Auch der Kinder- und Jugendchor Jukis zeigte sein Können.

Zum Abschluss der Feierlichkeiten zum 20-jährigen Bestehen präsentierte der gemischte Chor Evita am Sonntagabend ein großartiges Weihnachtskonzert in der Pfarrkirche St. Ludwig Spiesen . ,,Wir haben für dieses Konzert die musikalischen Höhepunkte der weihnachtlichen Repertoires der letzten 20 Jahre zusammengestellt", verriet die musikalische Leiterin des Chores Evita, Gaby Friedrich, vor Konzertbeginn.

Singen im Kerzenschein

So begann man ganz besinnlich mit ,,Trage Friede in die Welt", ehe sich die Mitglieder des Jugend- und Kinderchores (Jukis) mit brennenden Kerzen durch den Mittelgang zum Chor begaben und mit ,,Menschen tragen Licht ins Dunkel" für Erhellung sorgte. Mit dem Liedgut "Winterzeit - Weihnachtszeit", ,,Auf zur Schlittenfahrt" oder "Leise rieselt der Schnee" unterstrich der Chor mehrstimmig sein Niveau. "Joyful Christmas Eve" des österreichischen Komponisten Lorenz Maierhofer ließ der Chor Evita ausdrucksstark erklingen, um anschließend mit William Chatterton Dix' "What Child Is This" die Zuhörer in ihren Bann zu ziehen. Mitreißend die Interpretation des alten russischen Schlaf- und Wiegenliedes "Bajuschki Baju".

Aufmerksam folgten sowohl der gemischte Chor Evita wie der Jugend- und Kinderchor Jukis dem Dirigat und Klavierspiel von Gaby Friedrich.

Hervorzuheben ist auch die stimmige musikalische Begleitung durch Flötistin Lisa Magenreuther und Gitarristin Thea Hiermer.

Poetisches zu Weihnachten

Zwischen den einzelnen Liedpassagen sorgten poetische Gedanken zur Weihnachtszeit für besinnliche Momente. Die "Heilige Nacht" und das mit den Besuchern gemeinsam vorgetragene "O du fröhliche" waren weitere Höhepunkte des Weihnachtskonzertes, das mit der Zugabe "Engel bringen frohe Kunde" und einem gemeinsamen Glühweintrinken seinen Abschluss fand.