In Elversberg wurde Berschfeschd gefeiert

Berschfeschd Elversberg : Fetzige Musik bei tropischem Klima

Hochsommerliches Wetter sorgte beim Berschfeschd in Elversberg für gute Getränkeumsätze bei den Vereinen.

() Mit einem Schlag und zum letzten Mal nahm Reiner Pirrung als Bürgermeister der Gemeinde den Fassanstich zum Elmerschberjer Berschfeschd vor. Bei hochsommerlichen Temperaturen eröffnete Florian Thräm vom Kulturamt der Gemeinde am Wochenende die diesjährige Ausgabe des Traditionsfestes vor überschaubaren Kulisse. Zuvor spielte der Spielmannzug der Freiwilligen Feuerwehr Elversberg. Für Essen und Trinken sorgten wie immer die Vereine aus der Gemeinde an ihren Ständen.

Im Verlauf des Freitagabends, dann vor vollem Haus und bester Stimmung, zeigten die Guggemusiker der „Galgeberschfetzer“ was sie drauf haben. Die Gruppe führte auch eine Tombola durch, mit Preisen im Wert von insgesamt 5000 Euro. Da die Preise komplett gesponsert waren, konnte Jens Happel, erster Vorsitzender des Vereins, einen vollen Erfolg vermelden: „Mit den Erträgen aus der Tombola können wir die Jugendarbeit intensivieren und neue Instrumente anschaffen.“ Im weiteren Verlauf des Abends heizte die Band Prozac, eine Rock-Pop-Coverband, den Zuschauern bei immer noch hohen Temperaturen zusätzlich ein.

Der Samstagnachmittag gehörte dem Nachwuchs mit Kinderschminken und einem Glücksrad, das von der DJK Elversberg für die Jugend aufgestellt wurde. Das Abendprogramm wurde von der Band Beat 66 mit Songs aus der Zeit der Beatles, Rolling Stones oder Hollies, bestimmt, was bei den zahlreichen Zuhörern bestens ankam. So konnte Florian Thräm dann auch ein positives Fazit der Veranstaltung ziehen: „Gute Stimmung an beiden Tagen, keine negativen Vorkommnisse und zufriedene Vereine. Eine gelungene Veranstaltung.“