1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Spiesen-Elversberg

In Elversberg:Lichtermeer statt Martinsumzug

Kirchengemeinde Elversberg : Ein Lichtermeer am Fenster statt Martinsumzug

St. Martin wird in Spiesen-Elversberg in diesem Jahr anderes gefeiert. Statt des Laternenumzugs wird es ein „Lichtermeer zu Martins Ehr’“ geben. Das teilt die Kirchgemeinde mit. 700 Lichter hat die Pfarrei St. Ludwig-Herz Jesu Spiesen-Elversberg eigens herstellen lassen, um am Martinsabend, dem 10. November, die Tradition des Martinsumzuges in neuer Form fortzusetzen.

Um 18 Uhr sollen die Lichter in den Fenstern des Ortes zeitgleich entzündet werden. Die Glocken läuten die Mitmachaktion ein und begleiten sie.

Nach den Gottesdiensten am Samstag und Sonntag und im Pfarrbüro in Spiesen können die Lichter gegen eine Spende abgeholt werden. Schulklassen und Kinder in den Kindergärten werden die Lichter ebenfalls bekommen. Sie erhalten zusätzlich eine Art Beipackzettel, der in Kürze den Heiligen Martin vorstellt und Gestaltungshilfe für den Martinsabend gibt.

Ziel ist es, so Dechant Harig, dass zeitgleich an 700 Fenstern Lichter angezündet werden und an diesen besonderen Heiligen zu Hause gedacht wird. Wie Harig weiter schreibt, fände er es toll, „wenn das Martinslied gesungen wird und dann die Brezel geteilt wird“. Er betont ausdrücklich, dass diese Aktion generationenübergreifend ist. Auch wenn es aktuell Kontakteinschränkungen gibt, soll das Martinslicht verbinden und ein Zeichen sein für Mitmenschlichkeit, Teilen und Toleranz. „Wir brauchen mehr Martin.“

Infos: Telefon (06821) 7 12 86 oder www.pgspiel.de