Hohe Sicherheit hat ihren Preis

Das neue Elversberger Hilfe-Leistungs-Löschfahrzeug mit bester Technik kostete rund 400 000 Euro.

"Es möge nie in Spiesen-Elversberg und in unserem weiteren Umfeld zu einem Brand mit katastrophalen Auswirkungen kommen", so Löschbezirksführer Michael Hoffman. "Trotzdem ist unsere Freiwillige Feuerwehr nun mit dem neuesten Fahrzeug und der besten Technik, die es zur Zeit gibt, ausgestattet". Das diene der Sicherheit der Bürger und der Menschen im Einsatz.

Das neue HLF 20/30 ist nun in Elversberg angekommen. 400 000 Euro hat das Hilfe-Leistungs-Löschfahrzeug (HLF) gekostet. Es fasst pumpt bis zu 2500 Liter Wasser pro Minute an den Brandherd. Eine weitere Besonderheit ist die Fahrerkabine. Sie ist aus einem Guss gefertigt, das bedeutet höchste Sicherheit für die ausrückende Mannschaft. Als Chef der Wehr war der Spiesen-Elversberger Bürgermeister Reiner Pirrung mit den Feuerwehr-Kameraden einig, dass die Einsatzkräfte nun bestens ausgerüstet seien.

Mehr von Saarbrücker Zeitung