Konzert in Spiesen : Wilde Party dank Hexeschuss

Im Freizeitcentrum in Spiesen begeistert die Band Hexeschuss das Publikum mit irischer Musik.

Bereits nach dem ersten Song war Stimmung in der Eventhalle des Freizeitcentrums (CFK) in Spiesen. Und die sollte sich im Laufe des Abends noch steigern. Mit traditionellen irischen Fiddletunes und Folkstandards von bekannten Interpreten wie den Dubliners, Pogues, Paddy Goes To Holyhead und High Kings, brachten die sechs Bandmitglieder von Hexeschuss die zahlreichen Besucher des Konzerts von Anfang an zum Mitsingen und Tanzen.

Irische Lieder drehen sich, meist in humorvoller Form, um Schiffsuntergänge, das Trinken und ums Fremdgehen. So erfuhr das Publikum durch den Song „Fiddler’s Green“, dass irische Fischermänner nicht schwimmen können, oder durch „Finnegans Wake“, dass ein Toter erwachte, weil über ihm ein Whiskyglas zerbrach. In „The Annie B“ erzählt ein Fischer vom Untergang seines Schiffes, den er überlebt hat.

Die sechs Musiker aus Saarbücken und dem Mandelbachtal stehen für ein authentisches Flair von der Grünen Insel. Das bekräftigt eine Anekdote, welche die Managerin der Gruppe, Stefanie Bähr, erzählte: „Bei einem unserer Konzerte kam ein Besucher aus Irland auf uns zu, und meinte, dass Hexeschuss die irischste Band sei, die er je gehört habe. Ganz spontan buchte er die Gruppe für seine bald darauf stattfindende Hochzeit.“

Diese Authentizität macht den Reiz der Musik aus, die bei einem Publikum von Jung bis Alt gleichermaßen Anhängerschaft hat. So verwundert es nicht, dass viele der anwesenden Fans schon mehrfach Konzerte der Band besuchten und aus dem ganzen Saarland gekommen waren. So auch Renate und Michael Wagner aus Saarbrücken: „Wir besuchen die Konzerte von Hexeschuss seit vielen Jahren. Die Musik, der Rhythmus, die Gruppe machen uns immer wieder große Freude.“ Besonders aktiv waren Johanna und Beate Hollweg, ebenfalls aus Saarbrücken. Beide tanzten zu den Melodien in bester irischer Tradition: „Die Lieder erzählen so lustige Geschichten, und auf die Melodien kann man toll tanzen.“

Passend zur Musik bot das Team des CFK original irische Speisen wie Irish Stew und das Dessert Irish Crumble an. Natürlich durften die Bierspezialitäten von der grünen Insel, Guiness und Kilkenny, genauso wenig fehlen wie irische Whiskys.

Mehr von Saarbrücker Zeitung